TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Region Lock: Galaxy S3 bekommt Sperre per Update

von  //  Twitter Google+

Aus dem kleinen Skandälchen mit vielen Missverständnissen entwickelt sich langsam ein richtig großer Haufen Scheiße echter Skandal: Scheinbar liefert Samsung nicht nur neue Smartphones mit der Regionalsperre aus, sondern rüstet den SIM-Lock auch bei bereits verkauften Geräten per Firmware-Update nach! Betroffen sind laut Samsung die Modelle Galaxy S3, Note 2, Galaxy S4 und Galaxy S4 Mini.

Ein Leser hat unseren Kollegen von heise online geschrieben, dass sein Galaxy S3 nach einem Update keine chinesische SIM-Karte mehr akzeptiert, sondern nach einem Entsperrcode fragt. Sein Gerät hat den Country/Carrier Specific Code (CSC) I9300DBTEMG3 – wie wohl viele in Deutschland erworbene Galaxy S3. Um den CSC eures Galaxy S3 abzufragen, tippt Ihr in der Telefon-App *#1234# ein.

Unser Redaktions-Galaxy-S3 hat ebenfalls ein Software-Update erhalten, mit dem der SIM-Lock aktiviert wurde. Gesperrt wurden aber nicht alle 62 Länder wie beim Galaxy Note 3, sondern "nur" 37, darunter Ägypten, Australien, Russland, China und Indien. Die Sperre scheint übrigens nicht zu greifen, wenn die SIM-Karte im Roaming betrieben wird: Eine vietnamesische SIM-Karte funktionierte in unserem Test in Deutschland, obwohl sie eigentlich in der Sperrliste auftaucht. Aus nachvollziehbaren Gründen können wir leider nicht kurzfristig herausfinden, ob das S3 mit dieser Karte in Vietnam funktioniert.

Leider ist immer noch ziemlich viel Nebel in der Sache. Wir wissen beispielsweise nicht, ob eine korrekte Aktivierung das Problem lösen könnte – das betroffene Galaxy S3 mit chinesischer SIM-Karte wurde nämlich in China zum ersten Mal in Betrieb genommen. Allerdings, wie von Samsung angegeben, mit einer deutschen SIM. Zumindest das hat nicht funktioniert.

Hier ist die vollständige Liste der Länder, deren SIM-Karten bei unserem Galaxy S3 per Update gesperrt wurden: Ägypten, Algerien, Australien, Bangladesch, Bolivien, Brasilien, China, Costa Rica, Dominikanische Republik, El Salvador, Equador, Ghana, Guatemala, Honduras, Indien, Indonesien, Iran, Israel, Jamaika, Jordanien, Kasachstan, Kenia, Malaysia, Marokko, Nicaragua, Nigera, Panama, Paraguay, Philippinen, Russland, Singapur, Trinidad & Tobago, Ukraine, Uruguay, Venezuela, Vereinigte Arabische Emirate, Vietnam.

Update: Nachdem es von Samsung immer noch keine endgültige und eindeutige Klärung des Sachverhalts gibt, sammeln wir im Forum jetzt Fragen und Unterstützer für einen Fragenkatalog, den wir an den Hersteler schicken werden. Hier findet Ihr den Thread zur Regiolock-Problematik bei Samsung.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige