TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

QV830 und QV1030: Gigaset steigt in den Tablet-Markt ein

von  //  Facebook Twitter Google+

Die deutsche Gigaset AG, Hersteller von Telekommunikationsgeräten, steigt in den Tablet-Markt ein und kündigte heute die zwei Geräte QV830 und QV1030 an. Der weltweite Markt für Tablets wächst – und das mit schnellem Tempo – allein im letzten Jahr um 60 Prozent, laut International Data Corporation. Mit dieser Tatsache betritt das Münchener Traditionsunternehmen diesen Wachstumsmarkt und vollzieht damit den nächsten Schritt in der Erweiterung seiner Strategie „Gigaset 2015“.

„Gigaset steht für Kommunikation! Seit Jahren sind unseren Premium DECT-Telefone erfolgreich. Seit kurzem erobern unser connected Living System ’Gigaset elements‘ und unser Full-Touch-Android-Telefon SL930A die Märkte. Schon bald werden wir mit zwei neuen, hochwertigen Tablets unseren Anspruch, erstklassige Kommunikationstools für das vernetzte Zuhause anzubieten, unterstreichen“, sagt Gigaset-CEO Charles Fränkl.

„Unser Ziel ist es – auch bei Tablets – unseren Kunden das gewohnte Gigaset Premiumversprechen zu erstklassigen Preisen anzubieten“, sagt Maik Brockmann, CSO der Gigaset AG. „Attraktives Design sowie ein hochwertiges und leistungsstarkes Inneres, das sind die Erfolgsgaranten unserer beiden Modelle QV830 und QV1030.“

Gigaset QV1030

Die größere Variante ist leistungsstärker als das QV830: Das IPS-LCDisplay ist 10,1-Zoll in der Diagonale groß. Es löst mit WQXGA (2.560*1.600 Pixel) auf und besitzt 16,7 Millionen Farben. In das Internet geht man über WLAN 802.11 abgn über 2,4 und 5GHz mit MIMO-Technologie. Die Power kommt von einem NVIDIA Tegra 4 Quad-Core Prozessor mit 1,8GHz und 2GB RAM. Betriebssystem ist hier Android OS 4.2.2 Jelly Bean mit Vanilla UI. Ansonsten: 16GB Speicher, Erweiterung möglich, 8- beziehungsweise 1,2-Megapixel Kamera und 9.000mAh Akku.

Gigaset QV830
Gigaset QV830

Gigaset QV830

Das kleinere Tablet mit einem 8-Zoll IPS-LCDisplay löst mit 1.024*768 Pixeln auf. Die Anzeige löst nicht nur gering auf, sie besitzt auch nur 262.000 Farben, die dargestellt werden können. Die Rückseite besteht aus eloxiertem Aluminium, ähnlich wie man es von dem HTC One kennt. Mobiles Internet gibt es bei beiden Modellen nicht — WLAN 802.11 bgn über 2,4GHz und Bluetooth 4.0 steht dem QV830 aber zur Verfügung. Das System verfügt über einen 1,2GHz MTK Quad-Core Prozessor mit 1GB RAM. Der interne Speicher ist 8GB groß, Erweiterung ist per microSDHC möglich. Was noch? 3.260mAh Akku, 5- und 1,2Megapixel Kamera und Android OS 4.2.2 mit Google Vanilla UI

Die Tablets Gigaset QV830 und Gigaset QV1030 werden ab dem 2. Dezember über den offiziellen Gigaset eShop erhältlich sein. Das QV830 wird 199€ kosten, während das QV1030 bei 369€ liegen wird.

Was glaubt Ihr, wie ist die Chance von Gigaset?

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige