TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Power fürs Smartphone: Solarzellen im Display

von  //  Twitter Google+

Wie Technology Review berichtet, demonstrierte Miles Barr, Gründer des Start-ups Ubiquitous Energy, kürzlich eine neue Auflade-Technologie für Mobile Devices. Es handelt sich um ein transparentes ClearView-Power-Panel, das auf dem Display des entsprechenden Gerätes aufgebracht wird und dieses durch integrierte, nicht sichtbare Solarzellen auflädt. Laut Barr könnte das Panel zukünftig schon bei der Fertigung direkt ins Smartphone, Tablet oder E-Reader integriert werden.

Bild: heise online

Barr demonstrierte die Solarfolie anhand zweier Handys und zweier E-Reader – auf jeweils einem der Geräte war das transparente ClearView-Power-Panel angebracht. Auf welchem Device die Folie aufgeklebt war, ließ sich jedoch nicht erkennen. Beim E-Reader würde das Licht in dem geschlossenen Konferenzraum ausreichen, um diesen niemals wieder an die Steckdose hängen zu müssen, gab Barr zu Protokoll.

Die im Panel steckenden farbstoffähnlichen Moleküle absorbieren Licht im Infrarot- und Ultraviolettbereich, der für das menschliche Auge nicht wahrnehmbar ist. Sichtbares Licht lassen sie dagegen durch. Barrs Firma arbeitet aktuell daran die Beschichtung so verlässlich zu machen, dass sie problemlos in den Fertigungsprozess entsprechender Geräte integriert werden kann. Zukünftig soll diese Technologie dann auch für Fensterscheiben erhältlich sein – beispielsweise um mit dem dadurch generierten Strom die dahinterliegenden Räume zu kühlen.

Quelle: Technology Review

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige