TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

OnePlus 2: eine Million Reservierungen in 72 Stunden

von  //  Twitter Google+

So richtig große Begeisterung wollte im Internet nach der offiziellen Ankündigung des OnePlus 2 nicht aufkommen. Gründe hierfür waren vor allem, dass kein NFC an Bord ist und das Handy nicht mit aktueller Schnellade-Technologie ausgerüstet ist.

Da hilft auch die Tatsache nichts, dass das Smartphone davon abgesehen sehr ordentliche Hardware zu einem sehr fairen Preis bietet – so sahen es zumindest viele Berichterstatter. Was in der Tech-Presse teils wohl doch etwas zu hochgekocht wurde, scheint die Fans von OnePlus aber eher weniger zu interessieren: Innerhalb von nur 72 Stunden gab es eine Million Reservierungen für das OnePlus 2, wie das Unternehmen jetzt stolz per Twitter verkündete.

Bild: OnePlus

Ab dem 11. August will OnePlus sein neues Handy ausliefern. Und dann wird sich zeigen, ob das Einladungssystem diesmal besser funktioniert und weniger Kritik auf sich zieht, als seinerzeit beim OnePlus One – und ob das Handy schon beim Verkaufsstart in einigermaßen großen Mengen verfügbar ist. Beim OnePlus One dauerte es nämlich fast ein Jahr, bis eine Million Telefone ausgeliefert waren.

Preislich beginnt der Spaß ab 339 Euro. Dafür bekommt man ein Gerät mit Snapdragon-810-Chip, 3 GByte Arbeitsspeicher und einem 5,5 Zoll großen Full-HD-Display. Der interne Speicher ist bei der günstigsten Ausführung 16 GByte groß, die Hauptkamera löst 13 Megapixel auf, und als Besonderheit ist auch ein Fingerabdruckscanner an Bord. Für 399 Euro gibt’s ein Upgrade auf 64 GByte internen Speicher und 4 GByte RAM.

Da kann man ja eigentlich nicht meckern, höchstens – wie schon erwähnt – über fehlendes NFC und die nicht integrierte Schnellade-Technologie.

OnePlusTwitter
TabtechOnePlus 2: 1 Million Interessenten, doch wie lange dauert die Auslieferung?

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige