TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

OnePlus 2: Update bringt manuelle Kameraeinstellung

von  //  Facebook Twitter Google+

OnePlus' Software-Aktualisierung ermöglicht die manuelle Einstellung der Kamera. So hat der Nutzer mehr Kontrolle über das Aussehen seiner Bilder.

Seit gestern Abend verteilt das chinesische Startup OnePlus ein Software-Update für sein aktuelles Smartphone, dem OnePlus 2. Die Betriebssystemversion 2.1.0 des OxygenOS macht das System stabiler und behebt etliche Fehler, die der Hersteller in den vergangenen Wochen von seinen Nutzern gemeldet bekommen hat.

Eines der großen neuen Features der Aktualisierung ist die Erweiterung der Kamera-Applikation: mit ihr können nun Bilder im manuellen Modus aufgezeichnet werden. Sie gibt Kontrolle über Weißabgleich, Lichtempfindlichkeit (ISO) und mehr.

Weitere Neuerungen:

  • RAW-Zugriff für Kamera-Apps von Drittanbietern
  • Display-Farbtemperatur lässt sich über einen neuen Schieberegler einstellen
  • Unterstützung von Microsoft Exchange
  • allgemeine Verbesserung der Telefonie und Bereitschaft
  • bessere Kompatibilität mit Apps von Drittanbietern

Aktuell wird das Update noch in kleinen Schritten verteilt. Noch heute soll eine größere Masse an Geräten angesprochen werden, so OnePlus.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige