TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Nikon Coolpix S810c: Android-Kamera, die Zweite

von  //  Twitter Google+

Bei der Coolpix S810c handelt es sich um eine Kompaktkamera mit Android 4.2.2 als Betriebssystem. Über den Play Store lassen sich so beispielsweise die Bildbearbeitungs-Apps der Wahl auf das Gerät herunterladen. Wer mag, kann auf der Knipse aber eine Runde Zocken – darauf weist Nikon in der offiziellen Pressemitteilung explizit hin.

Die Nachfolgerin der Coolpix S800c, Nikons erster Android-Kamera, hat einen Cortex-A9-Prozessor unter der Haube, der von 1 GByte Arbeitsspeicher unterstützt wird. Der interne Speicher ist 4 GByte groß (effektiv stehen 1 GByte für Apps und 1 GByte für Bilder zur freien Verfügung) und per microSD-Karte erweiterbar. Der 3,7 Zoll große TFT-LCD-Monitor löst 1,2 Millionen Bildpunkte auf – verständlicher ausgedrückt handelt es sich hierbei um WVGA-Auflösung mit 854 × 480 Pixel.

Bild: Nikon

Per WLAN (nach 802.11 b, g und n) lassen sich Bilder in soziale Netzwerke hochladen oder in der Cloud ablegen. Neben integriertem GPS besitzt die Coolpix S810c noch einen mini-HDMI-Ausgang und einen micro-USB-Anschluß, über den die Digicam auch aufgeladen wird. Auf Kamera-Seite gibt es einen 1/2,3-Zoll-CMOS-Sensor mit einer effektiven Auflösung von 16 Megapixel und ein NIKKOR-Objektiv mit optischem 12-fach-Zoom. Dazu gesellen sich weitere Features wie ein 24-facher ("Dynamic Fine"-)Digital-Zoom und ein Hybrid-Bildstabilisator.

Ab Ende April soll die Coolpix S810c in Schwarz und Weiß erhältlich sein. Die von Nikon aufgerufene unverbindliche Preisempfehlung beträgt 319 Euro.

Quelle: Photoscala

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige