Nexus 9: Amazon stoppt Verkauf der 16-GByte-Version | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Nexus 9: Amazon stoppt Verkauf der 16-GByte-Version

von  //  Twitter

Googles Nexus 9 hatte keinen guten Start. Schon kurz, nachdem erste Exemplare des Gerätes erhältlich waren, mehrten sich Beschwerden von Besitzern des neuen Google-Tablets über wabbelige Rückseiten und Display-Fehler. Amazon hat nun die weiße 16-GByte-Version aus dem Sortiment genommen und überprüft den Artikel.

Es ist wahrscheinlich, dass dies aufgrund der bei anscheinend nicht gerade wenigen Nexus-9-Nutzern auftretenden Probleme geschah. Mein privates Nexus 9 in eben dieser weißen 16-GByte-Ausführung wird wohl auch seinen Weg zurück zum großen Onlinehändler finden. Während die kaum merklich eindrückbare Rückseite bei meinem Gerät für mich nicht größer ins Gewicht fällt, hat auch mein Google-Tab sogenannte „Lichthöfe“ – zu hell ausgeleuchtete Stellen an drei Ecken des Displays.

Bild: Amazon Die weiße 16-GByte-Ausführung des Nexus 9 hat Amazon vorerst aus dem Sortiment genommen.

Selbst mit diesen könnte ich eventuell leben, da sie für mein Gefühl beim Anschauen von Videos nicht unangenehm auffallen – wenn sie auch bei genauerer Betrachtung nicht zu übersehen sind. Bei einem Mobile Device, das vier große Scheine kostet, hinterlässt dieser Makel aber auf jeden Fall einen schalen Beigeschmack. Noch größer wiegt in meinem Fall allerdings die bei meinem Nexus 9 bislang eher bescheidene Akkulaufzeit.

Ich persönlich gebe dem Nexus 9 wahrscheinlich noch eine Chance, da es im Prinzip ein tolles Stück Technik ist, momentan aber noch mit Kinderkrankheiten. Und zur weißen 16-GByte-Ausführung werde ich wohl nicht noch einmal greifen. Allerdings berichten auch Nutzer von schwarzen Google-Tabs von den beschriebenen Problemen, wobei Amazon bislang nur die angesprochene weiße Version nicht mehr verkauft. Andererseits gibt es hingegen auch viele Besitzer des Nexus 9, deren Geräte ohne Fehl und Tadel sind.

Bislang ist nicht klar, ob es sich um Verarbeitungsprobleme handelt, die nur bei einer bestimmten Modellreihe auftreten. HTC dürfte aber wohl bald zu diesem Thema ein Statement abgeben. Wir haben diesbezüglich auch noch einmal nachgefragt und aktualisieren diesen Artikel entsprechend, sobald uns konkrete Informationen vorliegen.

Quelle: Amazon (via)

Einloggen, um Kommentare zu schreiben