TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Napster für O2-Kunden ab Mittwoch billiger

von  //  Twitter Google+

Im Oktober hat sich die Muttergesellschaft von O2, die spanische Telefónica, auf eine globale Partnerschaft mit dem Musik-Streaming-Anbieter Napster geeinigt. Das trägt nun erste Früchte – von denen ab Mittwoch auch deutsche O2-Kunden profitieren.

Ab morgen gibt es die Musik-Flatrate von Napster für Kunden des Münchner Providers zum Vorzugspreis. Das berichten unsere Kollegen von heise online. Anstelle von 9,95 Euro monatlich kostet das Angebot so 7,99 Euro. Dafür gibt es On- und Offline-Zugriff auf den 20 Millionen Songs und Hörbücher umfassenden Katalog. Der Dienst lässt sich mit einem neuen Telefon-Vertrag kombinieren oder bei einem bereits laufenden Vertrag als Option ergänzen.

Die Wiedergabe erfolgt über Apps für Android und iOS, ein Programm für den Computer oder ausgewählte Settop-Boxen, Smart-TVs oder Audio-Streaming-Geräte, beispielsweise von Sonos. Kunden können das Angebot auf bis zu drei Geräten gleichzeitig nutzen.

Bereits seit Anfang des Jahres kooperiert Napster in Deutschland mit E-Plus und bietet seine Inhalte dort unter dem Namen Rhapsody an. Eine Konkurrenzsituation schafft das nicht, denn O2 will E-Plus bis Mitte nächsten Jahres übernehmen.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige