TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

London: Musik-Handy vom Amp-Hersteller Marshall

von  //  Twitter Google+

Die Kopfhörerabteilung des für seine Gitarren-Verstärker(-Türme) bekannten Unternehmens Marshall (Marshall Headphones) bringt ein „Rock´n´Roll-Handy“ auf den Markt. Das London ist ganz auf den Musikgenuss unterwegs ausgelegt; so hat es beispielsweise auf der Vorderseite zwei Stereolautsprecher. Aber natürlich sind auch ein paar ordentliche In-Ear-Kopfhörer des Herstellers im Lieferumfang enthalten.

Damit sich die Lieblingsmusik auch mit Freunden teilen lässt, gibt es zwei Kopfhörerausgänge. Schnellen Zugriff auf die Musiksammlung ermöglicht der am oberen Rand sitzende „M-Button“, der den Player der Wahl startet. Als weitere Besonderheit lässt sich die Lautstärke per Scroll-Rad regulieren – laut Marshall geht dies so viel präziser als mit den üblichen Tasten oder Lautstärkewippen.

Bild: Marshall Headphones

Das 720p-Display des Smartphones misst 4,7 Zoll in der Diagonalen. Als Prozessor kommt ein Snapdragon-410-Chip von Qualcomm zum Einsatz, der Arbeitsspeicher fasst 2 GByte. Der 16 GByte große interne Speicher ist erweiterbar. Die Hauptkamera löst 8, die Frontcam 2 Megapixel auf. Der austauschbare Akku des London hat eine Kapazität von 2500 mAh.

Auf dem Handy mit den Abmessungen 149,4 × 74,7 × 9,8 Millimeter und einem Gewicht von 145 Gramm läuft Android in Version 5.0.2 – inklusive von Marshall vorinstallierter Musiksoftware wie beispielsweise auch einem Equalizer. Das Musikhandy lässt sich auf der Herstellerseite für umgerechnet knapp 540 Euro schon vorbestellen, die Auslieferung soll ab dem 17. August erfolgen.

Marshall ist übrigens aktuell nicht der einzige Überraschungsgast im Smartphone-Business: Der C64-Hersteller Commodore hat erst gestern mit dem PET seinen Einstieg in den Mobilfunkmarkt bekanntgegeben. Das Handy hat unter anderem ein Full-HD auflösendes 5,5-Zoll-Display, einen Octa-Core-Prozessor von MediaTek, eine 13-Megapixel-Kamera und einen 3000 mAh starken Akku. Um dem Namen Commodore gerecht zu werden, sind ein C64- und ein Amiga-Emulator schon vorinstalliert.

Marshall HeadphonesLondon-Produktseite

The VergeMarshall just surprised the world with a rock and roll smartphone

Heise onlineCommodore PET ist zurück - als Smartphone mit Android

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige