TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Lizenzgebühren: Nokia wird 500 Millionen Euro an Microsoft zahlen

von  // 

Lumia-Hersteller Nokia sagte am Donnerstagmittag, dass er Lizenzgebühren in einer gesamten Höhe von 500 Millionen Euro an den weltweit größten Software-Entwickler Microsoft zahlen wird. Knapp heute vor zwei Jahren haben sich beide Unternehmen zusammengetan, um das Smartphone-Betriebssystem Windows Phone OS nach vorne zu bringen. Die gesamte Summe wird über einen längeren Zeitraum abbezahlt, genauere Angaben wollte Nokia in seinem Statement nicht machen.

Während das finnische Technologieunternehmen Nutzungsgebühren aufwendet, bekommt es gleichzeitig Unterstützungsgelder von Microsoft zurück. Die Subventionen von Microsoft werden noch in diesem Jahr die Zahlungen von Nokia überschreiten, sagte Nokia.

Nokia hat derzeit fünf Windows Phone OS 8-basierte Smartphones im Portfolio. Fast alle Geräte der Lumia-Reihe heben sich von der Konkurrenz HTC, HUAWEI Device und Samsung Electronics ab.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige