TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Lightbug: Bluetooth-Tracker mit GPS und Mobilfunk

von  //  Twitter Google+

Eine Kickstarter-Kampagne bietet einen Bluetooth-Finder mit integriertem GPS und Mobilfunkmodul für weltweite Ortung – und einer Solarzelle zum Aufladen des integrierten Akkus.

Diese Bluetooth-Tracker sind eine feine Sache: Sie verhindern, dass man Handys, Geldbörsen oder Rucksäcke liegen lässt und lösen einen Alarm aus, wenn die Gegenstände geklaut werden. Allerdings arbeiten sie nur auf kurze Entfernung – alles, was weiter weg ist als ein paar Meter (oder auf freiem Feld ein paar dutzend Meter), wird nicht erkannt.

Das will Lightbug lösen. Dabei handelt es sich um einen Mini-Tracker mit den üblichen Funktionen, der aber zusätzlich mit GPS und Mobilfunk ausgestattet ist. So lassen sich Gegenstände wie Koffer oder verlorene Multicopter im Feld übers Internet orten – und in der Nähe per Bluetooth gegen Diebstahl überwachen.

Wer sich beeilt, bekommt das Produkt – übrigens ausgestattet mit einer Solarzelle zum Aufladen des Akkus – für 65 Pfund bei Kickstarter. Noch sind 80 Lightbugs zu diesem Preis verfügbar, danach kostet der Lightbug 87 Pfund. Im Preis enthalten ist eine Datenflat für ein Jahr. Für den Versand nach Deutschland kommen noch einmal 10 Pfund hinzu, die Auslieferung soll im Januar erfolgen.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige