TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Lenovo Vibe Shot: Kamera-Handy mit Infrarot-Autofokus

von  //  Facebook Twitter Google+

Der chinesische Hersteller Lenovo hat heute auf dem Mobile World Congress einen Stapel neuer Geräte vorgestellt. Das wohl auffälligste Gerät ist das Vibe Shot – ein Kamera-Smartphone, wie unschwer zu erkennen ist.

Der Bildsensor bietet eine Auflösung von 16 Megapixeln. Um was für einen Chip es sich im Detail handelt, hat Lenovo bislang leider nicht verraten. Allerdings dürfte gesichert sein, dass in dem sieben Millimeter dicken Gehäuse kein Full-Frame-Sensor steckt, wie in der offiziellen Pressemitteilung angegeben. Dann könnte sich Lenovo vermutlich gleich für den Nobelpreis einschreiben. Thema: „Überlistung der Physik“.

Neben dem lichtempfindlichen Chip sitzt der Blitz – der nicht aus einer oder zwei, sondern gar aus drei LEDs besteht. Damit ist es dem Vibe Shot möglich, das Licht des Blitzes an das Umgebungslicht anzupassen und so für homogenere Farben im Bild zu sorgen – zumindest in der Theorie. Der Sensor hat einen optischen Bildstabilisator.

Außerdem hat das Vibe Shot laut Lenovo einen Infrarot-Autofokus. Das bedeutet, dass das Smartphone zum Fokussieren im Dunkeln mit einer Infrarot-LED ein für das menschliche Auge unsichtbares Muster auf das Motiv projiziert und dann auf dieses fokussieren kann. Wie gut das funktioniert, wird das Smartphone erst noch im Test beweisen müssen. Laut Hersteller zumindest fokussiert das Vibe Shot genauer und doppelt so schnell wie die Konkurrenz.

Auf der Vorderseite sieht das Lenovo Vibe Shot aus wie ein ganz normales Smartphone.

Unter der Haube steckt noch ein 1,7 GHz schneller 64-Bit-Octa-Core-Prozessor vom Typ Qualcomm Snapdragon 615. Der RAM ist 3 GByte, der interne Speicher 32 GByte groß und per microSD-Karte um bis zu 128 GByte erweiterbar. Der Akku fasst 2900 mAh, an Kommunikationsmitteln stehen LTE, WLAN und Bluetooth 4.1 zur Verfügung. Außerdem gibt es zwei Nano-SIM-Slots. Als Betriebssystem kommt Android 5.0 Lollipop zum Einsatz.

Das Lenovo Vibe Shot soll ab Juni im Handel erhältlich sein – allerdings laut Pressemitteilung nur dort, wo Lenovo-Smartphones verkauft werden. Und da gehört Deutschland gegenwärtig leider nicht dazu. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 349 Dollar.

Noch mehr News vom Mobile World Congress sowie Hands-on-Videos, Podcasts, Interviews und mehr findet Ihr auf unserer Themenseite zum MWC.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige