Ladenhüter LG G2 – Mini-Version als Rettung? | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Ladenhüter LG G2 – Mini-Version als Rettung?

von  //  Twitter

2,3 Millionen G2-Smartphones in vier Monaten: LG hatte sich mit seinem Top-Modell eigentlich etwas mehr ausgerechnet. Der südkoreanische Rivale Samsung hat gerade erst verkündet, dass in zwei Monaten 10 Millionen Galaxy Note 3 über die Ladentheke gingen: So sehen beeindruckende Zahlen aus. Allerdings ist Samsung im Smartphone-Bereich auch eine Klasse für sich – kein anderer Hersteller reicht aktuell auch nur ansatzweise an die Südkoreaner heran.

LGs Plan war es eigentlich 3 Millionen Geräte seines Vorzeige-Phones im dritten Quartal 2013 zu verkaufen, wie Phonearena.com berichtet. Mit laut Asia Today 2,3 Millionen abgesetzten Handys im Zeitraum von vier Monaten liegt LG zwar ein gutes Stück hinter den eigenen Erwartungen, von wirklich schlechten Zahlen wollen wir aber auch nicht reden. Ironischerweise aber macht sich der Hersteller ja sogar selbst Konkurrenz: Das von LG produzierte Nexus 5 kommt anscheinend besser an als das hauseigene Top-Gerät. Dabei, so vermuten wir, dürfte sich mit dem G2 ein höherer Gewinn erziehlen als mit der Fertigung des relativ günstigen Google-Phones.

Mit seinem 5,2-Zoll-Display gehört das LG G2 zu den größeren Geräten der Gattung Smartphone – oberhalb 5 Zoll auch gerne mal als Phablet betitelt. Dass ein solch großes Handy nicht jedermans Sache ist, steht außer Frage. Einem gerade die Runden drehenden Gerücht zufolge arbeitet LG jedoch an einer Mini-Version des G2 und könnte so zukünftig auch die Klientel der Unter-5-Zoll-User bedienen. Wirklich "mini" wäre die kompaktere Ausführung des G2 allerdings nicht, wenn sich die gerade kursierenden Vermutungen bestätigen sollten: 4,7 Zoll beträgt diesen zufolge die Display-Diagonale des "G2 Mini". Über die Auflösung des Bildschirms weiß die Gerüchteküche allerdings noch nichts zu berichten.

Das kleine Brüderchen des G2 wäre Übergizmo zufolge eventuell mit 2 GByte RAM und einem Quad-Core-Chip vom Typs Snapdragon 800 ausgestattet. Weiterhin vermutet die Tech-Seite, dass LG das kompaktere G2 in knapp einem Monat auf der CES vorstellt. Sollte sich die Mini-Version des LG G2 bewahrheiten, könnte dies durchaus zu steigenden Verkaufszahlen führen. Wem das LG-Highend-Handy prinzipiell gefällt, es aber schlicht zu groß ist, der würde ja vielleicht beim Mini-G2 zugreifen.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben