LG G Flex: Smartphone mit Biege-Display im November | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

LG G Flex: Smartphone mit Biege-Display im November

von  //  Facebook Twitter

Mitte der Woche gab es bereits erste Gerüchte zum LG Z, dem ersten Smartphone des koreanischen Herstellers mit flexiblem Display. Jetzt sind weitere Informationen aufgetaucht, denen zufolge "LG Z" nur der interne Name ist – offiziell soll das Gerät wohl LG G Flex heißen.

Auch zum Veröffentlichungsdatum gibt es ein Update. Demnach wird das Smartphone nicht mehr Ende Oktober, sondern nun erst im November vorgestellt. Ob LG dann noch sein Versprechen vom April einhalten können wird, noch vor Samsung ein Smartphone mit flexiblem Display auf dem Markt anzubieten? Eigenen Aussagen zufolge will Samsung nämlich bereits nächste Woche ein solches Mobiltelefon präsentieren.

Bild: CNET.com Malen nach Zahlen? Diese Zeichnung von einem angeblichen G Flex wurde CNET.com zugespielt.

Inzwischen sind auf GFXBench auch Benchmarks zu einem mysteriösen neuen LG-Smartphone mit dem Codenamen LG F340L aufgetaucht – das LG G2 trägt den Codenamen F320L, und das nicht in Europa erscheinende Vu 3 ist das F300. Im Egypt-Onscreen-Benchmark lässt das F340L das LG G2 jedenfalls mit einem Leistungsplus von rund 17 Prozent hinter sich.

Eine Erklärung für das bessere Ergebnis beim Onscreen-Benchmark wäre, dass das F340 eine Displayauflösung von "nur" 720 × 1280 Pixeln hätte – und damit würde die Anzeige eben weniger Rechenleistung beanspruchen. Ansonsten ist die Ausstattung mit Snapdragon-800-SoC und Adreno-330-GPU nämlich auf einem Niveau mit der des aktuellen Flaggschiffs LG G2.

Quelle: PhoneArena

Einloggen, um Kommentare zu schreiben