LG Electronics‘ Quartalszahlen: Ein solides Geschäft, dank 10,3 Millionen Smartphones | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

LG Electronics‘ Quartalszahlen: Ein solides Geschäft, dank 10,3 Millionen Smartphones

von  //  Facebook Twitter

LG Electronics Co. Ltd hat am gestrigen Mittwoch ihre Zahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2013 veröffentlicht. In dem Zeitraum Januar bis März hat die Tochtergesellschaft der LG Group einen operativen Gewinn von 350 Milliarden KRW (240,55 Millionen Euro) und einen Reingewinn von 22 Milliarden KRW (15,12 Millionen Euro) verzeichnet. Der Gewinn ist im Vergleich zum Vorjahresquartal leicht zurückgegangen. Dagegen konnte der Umsatz dank des Mobiltelefongeschäfts um 6,8 Prozent im Jahresvergleich auf 14,10 Billionen KRW (9,69 Milliarden Euro) gesteigert werden.

Die Division für Mobilfunk LG Mobile Communications Company konnte im ersten Quartal 2013 ihre Ergebnisse deutlich steigern. Der Umsatzerlös von 10,3 Millionen Smartphones stieg auf 3,21 Billionen KRW (2,2 Milliarden Euro), was einem Plus von 28,5 Prozent im Vergleich zur Vorjahreszeitraum entspricht.

Besonders gut machten sich die LTE-Smartphones, wie OPTIMUS G oder das erst kürzlich vorgestellte OPTIMUS G Pro, sowie die 3G-Smartphones der OPTIMUS L Serie und das Nexus 4 für Google. Im zweiten Quartal sollen die weltweite Einführung der neuen OPTIMUS L Serie

II

für 3G-Märkte sowie des 5.5 Zoll Full HD IPS OPTIMUS G Pro und der OPTIMUS F Serie in Ländern mit 4G LTE Netzabdeckung Absatz und Umsatz weiter steigern.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben