TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Kazam Tornado 348: Dünnstes Smartphone im Hands-On

von  //  Twitter Google+

Immer diese Superlative: Kaum hat Apple das dünnste Tablet vorgestellt, ist der Titel schon fast wieder weg: Das 6,1 Millimeter „dicke“ iPad Air 2 wird bereits kurz nach dem Verkaufsstart von Dell überholt – respektive unterholt. Denn das Venue 8 7000 kommt laut Hersteller nur auf 5,95 Millimeter.

Der bislang bei uns relativ unbekannte Hersteller Kazam zieht nun mit dem dünnsten Smartphone der Welt Aufmerksamkeit auf sich und unterbietet etwa das iPhone 6 deutlich: Das Kazam Tornado 348 ragt gerade einmal 5,15 Millimeter in die Höhe. Im Inneren finden sich die typischen Komponenten der gehobenen Mittelklasse, darunter ein 4,8 Zoll großes AMOLED-Display mit 1280 × 720 Pixeln, ein Achtkern-Prozessor vorn MediaTek, 16 GByte Speicher und eine 8-Megapixel-Kamera. Dass es keinen Speicherkarten-Slot gibt, dürfte einer der Preise für die geringe Bauhöhe und das erstaunlich niedrige Gewicht sein. Doch die Wertigkeit stimmt – und beim ersten Blick konnte das Tornado einen erstaunlich guten Eindruck bei uns hinterlassen.

Im folgenden Hands-On-Video seht Ihr mehr Details. Bei den gezeigten Produkten handelt es sich allerdings noch um Vorseriengeräte mit kleineren Macken und Problemen. Ein ausführlicher Test folgt, wenn das Tornado 348 ab Ende November in Deutschland für 299 Euro zu haben sein wird.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige