TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Hewlett-Packard: webOS wird Open Source --- neue Hardware kommt

von  //  Facebook Twitter Google+

Der eine oder andere hat‘s schon mitbekommen: Margaret „Meg“ Whitman, neu bestellte CEO der Hewlett-Packard Company, hat sich gestern Abend zu webOS geäußert.

webOS. Ein Betriebssystem, das von Palm entwickelt, und später dann von Hewlett-Packard aufgekauft worden ist, wird jetzt Open Source. Wir alle haben‘s miterlebt: webOS ist ein klasse Betriebssystem, das wie wir finden, noch in den Kinderschuhen steckt.

Jedenfalls wird webOS nicht nur Hewlett-Packard zur Verfügung stehen, sondern auch der Entwickler-Gemeinde und anderen Herstellern.

Seitens Hewlett-Packard wird es weiterhin Support geben. Auch neue Hardware, wie sich Whitman äußerte, wird es geben, vermutlich Tablet PCs.

Zusammengefasst: webOS, ein modernes Betriebsystem, kann jetzt also lizenzfrei von jedem verwendet werden. Jetzt müsste man schauen, wie andere Hersteller damit umgehen: Hardware, Updates, Individualisierung durch UI und Services.

Eine Alternative zu Android OS – was meint Ihr?

[Quelle: Hewlett-Packard Company]

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige