Hands-on: LG G Flex | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Hands-on: LG G Flex

von  // 

LG Electronics' G Flex kommt nach Deutschland: Am 7. Februar wird Vodafone die exklusive Vermarktung starten und das neuartige Smartphone für 799€ ohne einen Mobilfunkvertrag anbieten. Subventioniert geht es schon ab 49€ los. Der Preis ist deshalb so hoch, weil das Gerät primär mit einem Laufzeitvertrag verkauft werden soll.

Das G Flex ist groß, wirklich sehr groß. Eine Einhandbedienung klappt zwar, ist aber nicht einfach. Das nach innen gebogene Display hilft da etwas. Wir konnten uns das erste Telefon mit einem flexiblen Display anschauen und sind beeindruckt von dem sogenannten Wolverine-Backcover, das kleine Kratzer selbständig repariert. Mehr dazu im Test. Das 6-Zoll große OLED-Display löst lediglich mit HD auf, die geringe Auflösung macht sich bemerkbar, wenn man hohe Pixeldichten gewohnt ist. Ansonsten lief das G Flex recht schnell, es hat zwei LEDs, die von LG eingeführte Rear-Key Bedienung und es kann Videos in 4K UHD aufzeichnen. Das Betriebssystem ist mit OS 4.2.2 Jelly Bean nicht aktuell. Updates sollen aber folgen, sagte man uns in Berlin. Werft einen Blick auf das Video und die Bilder: Wie ist Euer Eindruck?

Hands-on: LG G Flex (7 Bilder)

Einloggen, um Kommentare zu schreiben