TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Hands-on: Google Nexus 7

von  //  Facebook Twitter Google+

Oh hey, werft einen Blick auf das brandneue Nexus 7 von Google, des Herstellers erstes Tablet. Das von ASUS fabrizierte Nexus 7 liegt 1A in der Hand – in einer Hand wohl gemerkt. Es ist 340g schwer und lässt sich prima transportieren – zum Beispiel in der hinteren Hosentasche. Ein Blick drumherum: auf der vorderen Seite ist das 7-Zoll IPS-LCDisplay mit WXGA-Auflösung (1280x800 Pixel), über dem Display sitzt eine 1,29-Megapixel Kamera für Videochat und Co. Links (vertikal gehalten) befindet sich ein Mikrofon und vier Pogopins. Unten: microUSB-Anschluss und 3,5mm Klinkenanschluss. Rechts die Lautleise-Wippe plus An/Aus/Sleep-Taste. Auf dem Kopf gibt‘s lediglich ein zweites Mikrofon für aktive Geräuschunterdrückung. Telefonieren über das Mobilfunknetz kann man zwar nicht, da es ein WiFi-only Tablet ist, doch Voice-Gespräche über Skype und Co. sind selbstverständlich möglich.

Mit 10,45mm ist es immerhin dünner als so manches Smartphone. Kurz noch etwas zur Hardware: NFC, NVIDIA Tegra 3 Quad-Core Prozessor, 1GB RAM und 8GB interner Speicher. Das Nexus 7 gibt‘s in zwei Speicherversionen, die andere ist 16GB. Der Speicher lässt sich leider nicht erweitern – an dieser Stelle: Unsere Freunde von androidnext haben einen Artikel zum Thema Speicher. Was uns im ersten Moment sofort gefallen hat, ist die Rückseite: Ist Kunststoff, doch fühlt sich an wie Leder. Könnte an der taktilen Oberfläche liegen.

Das Nexus 7 schauen wir uns die nächsten Tage an. Falls Ihr konkrete Wünsche für das Review habt, dann rappt uns das in den Ohren. Wir hören, sehen und fühlen...

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige