TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Halb Headset, halb Tracker: Huawei stellt TalkBand B2 vor

von  //  Twitter Google+

Huawei hat heute den Mobile World Congress in Barcelona mit der ersten Pressekonferenz eingeläutet – und hat einige interessante Produkte vorgestellt. Eines davon ist das TalkBand B2, der Nachfolger des im vergangenen Jahres vorgestellten Hybrid-Wearables.

Im Vergleich zum Vorgänger kommt das TalkBand B2 mit Aluminium-Gehäuse und wahlweise mit Leder- oder Kunststoffband deutlich edler daher. Neu ist zudem der 0,73-Zoll kleine PMOLED-Touchscreen mit einer Auflösung von 128 × 88 Pixeln. Das Gerät ist mit 11,5 Millimetern rund 20 Prozent flacher und mit einer Länge von 62 Millimetern auch kürzer als der Vorgänger.

Die primäre Einheit lässt sich aus dem Band herausnehmen und als Bluetooth-Headset nutzen. Bei eingehenden Anrufen sieht der Nutzer, von wem er gerade angerufen wird – und kann dann entscheiden, ob er annimmt oder nicht. Das Smartphone kann dabei natürlich in der Hosentasche bleiben. Wer sein Smartphone mal verlegt hat, kann es außerdem auch über das TalkBand B2 klingeln lassen.

Technisch bietet das Wearable noch ein Sechs-Achsen-Gyroskop und einen Beschleunigungssensor für das Zählen von Schritten und die Schlafanalyse. Es gibt eine zusätzliche App für das Smartphone, in der man die vom TalkBand erfassten Daten einsehen kann. Das Gerät soll mit iOS und Android kompatibel sein.

Das Gehäuse des TalkBand B2 wird in den Farben Silber, Gold und Schwarz verfügbar sein. Die Standard-Version mit Kunststoffband kostet 169 Euro, für die goldene Premium-Version mit Lederband will Huawei 199 Euro.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige