HTC und UA stellen Fitness-Tracker Grip vor | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

HTC und UA stellen Fitness-Tracker Grip vor

von  // 

Zusammen mit dem US-amerikanischen Sportwarenhersteller Under Armour hat HTC heute sein erstes Wearable vorgestellt. Es heißt Grip. Der Fitness-Tracker wird um den Arm getragen und zählt Sportaktivitäten. Im Grunde ist es ein Armreifen mit einem Passiv-Matrix-OLED-Display. Im Gespräch erklärt HTC, dass der Tracker primär für Sport entwickelt wurde, und sekundär für eine Telefon-Ergänzung. Nichtsdestotrotz unterstützt er Smartwatch-ähnliche Funktionen, wie das Anzeigen von Meldungen und mehr.

HTC Grip

Das Besondere am HTC Grip ist das integrierte GPS. Somit kann man auf das Telefon verzichten, während man seine Runden dreht. Die Daten werden nachträglich per Bluetooth Smart an das iPhone oder Android OS-Smartphone übertragen. Das Gerät arbeitet auf Wunsch auch Stand-alone. Ein Telefon wird nicht unbedingt benötigt, als Alternative dient ein Computer mit USB-Anschluß.

Eine eigene Applikation für den Grip gibt es von HTC nicht, der Hersteller greift auf die kürzlich vorgestellte UA Record von Under Armour zurück. Sie hat schon heute mehr als 130 Millionen Nutzer – erst kürzlich kaufte der Entwickler die berühmte Applikation MyFitnessPal.

Das Display des Grip ist 1,8 Zoll groß und löst mit 160 × 32 Pixeln auf, es ist schwarz-weiß. Der integrierte Akku mit 100 mAh soll bei aktiver Nutzung fünf Stunden halten. Die Standby-Zeit beträgt 2,5 Tage.

Das Grip kommt in den drei Größen Small, Medium und Large und in zwei Farben (Schwarz-Limette und Schwarz) auf den Markt. Der Preis des Fitness-Trackers lautet 199 US-Dollar, die Markteinführung ist vorerst nur für die USA geplant.

Hier findet Ihr unser Hands-on zum HTC Grip.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben