TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

HTC stellt Selfie-Smartphone Desire EYE mit 13-Megapixel vor

von  //  Facebook Twitter Google+

HTC erweitertet seine Oberklassen-Reihe um ein neues Modell und präsentiert das Desire EYE – ein Smartphone für all jene, die keinen Unterschied zwischen der vorderen und hinteren Kamera eines Gerätes sehen wollen.

Der taiwanesische Mobile-Communications-Hersteller HTC hat heute in Rahmen seiner Pressekonferenz in New York City, NY, USA ein fotozentrisches Softwarepaket sowie das dazugehörige Smartphone vorgestellt. Die erweiterten Fotografie-Funktionen werden nach und nach auch auf bestehende Telefone ausgerollt – siehe Liste unten.

Das sogenannte „EYE Experience“-Softwarepaket umfasst hauptsächlich fünf Features:

  1. Auto Selfie – Bilder mit der vorderen Kamera können automatisch ausgelöst werden. Hierfür kann der Nutzer bereits vorgegebene Sprachbefehle verwenden, ein Lächeln aufbringen oder ganz simple das Telefon stillhalten. Durch das von Sagen „Cheese“ wird ein Bild gemacht, während man mit „Action“ oder „Rolling“ ein Video aufzeichnet.
  2. Split Capture – ähnlich wie beim Galaxy S4 von Samsung Electronics werden bei dieser Funktion die vordere als auch hintere Kamera für Foto oder Video verwendet. Im aktivierten Modus werden beide Streams wahlweise synchron oder asynchron dargestellt.
  3. Crop-Me-In ist ein Fotomontage-Feature. Hiermit kann der Nutzer Personen von einem Bild ausschneiden und in ein anderes einsetzen. Wichtige Voraussetzung sind gute Lichtverhältnisse.
  4. Chat-Control ist eine App übergreifende Funktion für Videotelefonie, die das Gesicht verfolgt und es zugeschnitten in einem Fenster angezeigt. Dabei kann der Nutzer sich leicht hin und her bewegen – die Software konzentriert sich durchgehend auf das Gesicht. Außerdem kann man seinen Bildschirm freigeben.
  5. Photo Booth ist eine kleine Spielerei: Sie erlaubt es dem Nutzer Bilder in mehreren Sequenzen zu schießen. Anschließend werden alle Aufnahmen zu einer Collage oder einem Filmstreifen zusammengefasst.
HTC Desire EYE

Das Desire EYE baut auf das kürzlich vorgestellte Desire 820 auf. Jedoch hat es auf beiden Seiten eine hochauflösende Kamera mit 13 Megapixeln. In NYC haben wir vor Ort mit den hochrangigen HTC-Managern gesprochen und nach der Notwendigkeit gefragt. Man sagte uns, dass es einen Markt für ein Selfie-Smartphone gäbe. Allein Microsoft Skype verzeichnete im vergangenen Jahr 300 Millionen Anrufe – 50 Prozent davon seien Videogespräche. 37 Prozent aller Jugendliche, die ein Smartphone besitzen, nutzen bereits eine Gesicht-zu-Gesicht-Kommunikation.

Das auf der Pressekonferenz gezeigte Telefon kommt mit einem 5,2 Zoll IPS-LCDisplay und einer Auflösung von Full High Definition (1920 × 1080 Pixel). Es ist mit einem Quad-Core Prozessor vom Typ Qualcomm Snapdragon 801 und 2 GByte RAM ausgestattet. Der interne Speicher ist 16 GByte groß und lässt sich über eine microSDXC-Karte um 128 GByte erweitern. In das Internet geht das Desire EYE über schnelles LTE Advanced sowie WLAN 802.11 ac. Für die Energie sorgt nicht austauschbarer Akku mit einer Nennladung von 2400 Milliamperestunden.

Das Desire EYE ist 8,5 Millimeter dick und hat eine Masse von 155 Gramm. Es ist das erste Smartphone von HTC, das IPX7-zertifiziert ist – es ist wasserfest bis 1 Meter Tiefe bei bis zu 30 Minuten. Die Öffnungen für microUSB sowie 3,5mm-Klinke sind nano-coated; sie müssen nicht abgedichtet werden. Neben zwei Lautsprechern auf der vorderen Seite hat das Smartphone drei Mikrofone für aktive Geräuschunterdrückung.

HTC Desire EYE in Submarine Blue

Die Kameras verfügen über einen 1/3,06 Zoll großen Bildsensor. Die Bildauflösung ist vorne und hinten 13 Megapixel. Die Optik vorne hat eine Blende von f/2.2 – hinten ist das Öffnungsverhältnis f/2.0. Auch auf beiden Seiten vorhanden: HTC Smart Flash (Dual-LED mit zwei unterschiedlichen Farbtemperaturen).

Liste der bestätigten Geräte, die das Softwarepaket EYE Experience erhalten werden:

  • One (M7)
  • One (M8)
  • One (E8)
  • One mini
  • One mini 2
  • One max
  • Desire 816
  • Desire 820
  • J Butterfly 2

Das Desire EYE kommt im vierten Quartal in den zwei Farben Coral Red und Submarine Blue nach Deutschland. Die unverbindliche Preisempfehlung wird 529€ lauten.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige