Grand S II: Kommt das erste 4GB RAM-Smartphone von ZTE? | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Grand S II: Kommt das erste 4GB RAM-Smartphone von ZTE?

von  //  Facebook Twitter

Der Smartphone-Hersteller ZTE hat im Januar 2014 auf der Consumer Electronics Show ein neues Telefon namens Grand S II vorgestellt. Für uns in Deutschland erst einmal nicht interessant, weil ZTE sich mehr auf den US-amerikanischen und chinesischen Markt konzentriert; die Präsenz hier in Deutschland ist kaum vorhanden. Soweit alles klar. Da wurde also ein Grand S II mit einem QSD800 und 2GB RAM angekündigt und sollte etwas später in den Handel kommen. Jetzt wo es soweit ist: Gibt es eine Überraschung. In China wurde das Produkt von der Behörde zertifiziert. In den technischen Daten gibt es aber eine Veränderung gegenüber dem Modell, das im Januar auf der CES gezeigt wurde: Statt 2GB RAM hat es nun 4GB.

Smartphones mit einem derart großen Arbeitsspeicher gibt es kommerziell nicht. Das Maximum was wir bisher gesehen haben, waren 3GB im Galaxy Note 3 und Xperia Z2. Ist es schon soweit? Brauchen wir wirklich so viel Arbeitsspeicher in einem Telefon? Nun, die Frage ist nicht einfach zu beantworten. Vielleicht gibt es im Grand S II einige Softwareprozesse, die solch einen großen Raum für die Zwischenspeicherung benötigen. Anderswo gibt es Beispiele, die das Gegenteil beweisen: das neue One (M8) hat „nur“ 2GB, ähnlich wie das Galaxy S5, das aktuellste iPhone liegt immer noch bei 1GB. Offensichtlich ist hier das Können ausschlaggebend…

Einloggen, um Kommentare zu schreiben