TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Google Maps bekommt Offline-Navigation

von  //  Twitter Google+

Zwar gibt es in Googles Kartendienst-App Maps schon einen rudimentären Offline-Modus, allerdings lassen sich Karten nur in einem begrenzten Umfang herunterladen. Maximal 50 × 50 Kilometer großes Kartenmaterial lässt sich dann zwar auf dem Smartphone anschauen, navigieren kann Maps ohne bestehende Datenverbindung bislang aber nicht.

Auf der Entwicklerkonferenz I/O hat der Konzern nun angekündigt, dass auch ohne Internet zukünftig alle wichtigen Funktionen in Google Maps genutzt werden können. Dazu gehört natürlich die Navigation per Map-App inklusive Sprachausgabe. Aber auch Informationen zu „Orten von Interesse“ in der Nähe – wie Restaurants, Sehenswürdigkeiten, Geschäften und Co. – soll Google Maps zukünftig ohne Internetverbindung bieten können. Weiterhin sollen auch Öffnungszeiten und Bewertungen von Kneipen und Shops offline verfügbar sein.

Einen Zeitrahmen, wann das Update ausgerollt wird, nannte das Unternehmen nicht. Auch genauere Informationen darüber, wie die Offline-Funktion im Detail funktioniert, ließ Google nicht durchblicken. So stellt sich beispielsweise die Frage, ob zukünftig auch die Daten ganzer Länder heruntergeladen werden können oder, wie bislang, nur bestimmte Ausschnitte wählbar sind.

Als Grund für die kommenden Neuerungen in Maps nannte der Konzern den Wunsch Kunden in Ländern mit schlechter (Internet-)Netzabdeckung eine möglichst komfortable Nutzung des Kartendienstes zu ermöglichen.

Quelle: Google I/O

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige