TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Facebook kauft WhatsApp für 19 Millarden Dollar

von  //  Twitter Google+

Diese Zahl muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen: 19 Millarden Dollar ist Facebook der Messaging-Dienst WhatsApp wert. Wie das Unternehmen gestern Abend mitteilte, wird man den mit 450 Millionen aktiven Nutzern weltweit größten SMS-Ersatz zu diesem "Dumping-Preis" aufkaufen. Bezahlt wird in Bar (4 Milliarden) und in Aktien (12 Milliarden und 3 Milliarden in den nächsten vier Jahren).

Während sich viele kritische Stimmen im Netz zu Wort melden und teils ankündigen, WhatsApp zukünftig aus Datenschutzgründen nicht mehr zu nutzen, verspricht das große Social-Network, dass sich für die Nutzer nichts ändern wird – zumindest vorerst nicht. Ob das aber auch auf Dauer so bleibt?

In einem längeren Facebook-Eintrag äußert sich Mark Zuckerberg persönlich zum Kauf von WhatsApp. Ihm zufolge soll der Messanger seinem Unternehmen dabei helfen, die Welt noch offener zu machen – und Menschen auf der ganzen Welt noch stärker miteinander zu vernetzen. Dabei sollen der hauseigene Facebook-Messenger und WhatsApp nicht zu einem Produkt verschmelzen, wie man eventuell annehmen könnte. Beides sind Zuckerberg zufolge tolle Produkte, die man noch besser machen werde, ließ der Facebook-Gründer wissen.

Quelle: heise online

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige