Eine Milliarde für Windows Phone? Her damit! | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Eine Milliarde für Windows Phone? Her damit!

von  //  Twitter

Ja, zugegeben: Es ist wieder ein Gerücht. Aber das hat es in sich. Angeblich will Microsoft Samsung mit einer Milliarde US-Dollar unterstützen, wenn das koreanische Unternehmen wieder verstärkt Windows-Smartphones baut (und vermutlich auch in den Markt drückt). Das zumindest sagt der berüchtigte Leaker Eldar Murtazin – und damit geben wir dem Gerücht eine 50-prozentige Chance, Fleisch zu haben.

Eine Milliarde? EINE MILLIARDE? Mag sein, dass das nicht viel Geld ist, wenn es darum geht, das eine oder andere Smartphone zu entwickeln und zu bauen. Schließlich hat Nokia bereits vor der Übernahme durch Microsoft mehrere Milliarden aus Redmond erhalten; genauer: eine Viertelmilliarde pro Quartal.

Das Ziel der Aktion: Windows Phone soll in den Markt. Dazu passen die aktuellen Überlegungen, weitere Anreize zu schaffen – etwa, indem Microsoft künftig kein Geld mehr für die Lizenz des Betriebssystems verlangen könnte. Aber ganz im Ernst: Könnte man mit einer Milliarde Dollar nicht sinnvollere Dinge tun, um ein Produkt in den Markt zu pressen?

Microsoft könnte 20 Jahre lang jede Woche einen Windows-Phone-Nutzer per Losverfahren zum Millionär machen. Einfach so – und die Quote dürfte dabei um einiges besser sein als beim Lotto. Oder, in Anbetracht der Tatsache, dass ein Smartphone eher ein Produkt für ein Jahr ist als für 20: jede Woche 20 Millionäre.

Alternativ könnte Microsoft auch jedem Einwohner Finnlands ein Windows-Handy schenken. Bei Herstellungskosten von knapp 200 Euro pro Stück wäre jeder Finne, vom Säugling bis zur Oma, versorgt. Damit hätte das Unternehmen sofort einen Marktanteil von 100 Prozent – zumindest mal in einem Land.

Jetzt könnte ich mir noch Gedanken machen über fette Partys, das Unterstützen von Unis und Studenten, Bestechungsgelder und so weiter. Ideen gäb's genug. Was meint Ihr?

Einloggen, um Kommentare zu schreiben