TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

CES: Diese Audi-Smartwatch läuft mit LG Electronics' webOS

Bild: The Verge

von  //  Twitter Google+

Auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas, NV demonstriert die VW-Tochter Audi aktuell, wie sich ein Auto per Smartwatch fernsteuern lässt. Das entsprechende Handgelenk-Gadget stammt von Südkoreas LG Mobile Company und sieht der Android-Wear-Uhr G Watch R recht ähnlich. Bei näherer Betrachtung hat sich nun aber herausgestellt, dass als Betriebssystem statt Android Wear webOS zum Einsatz kommt.

Bild: Android Central

Ein YouTube-Video von Android Central erlaubt einen kurzen Blick auf das User Interface der webOS-Smartwatch und die Bedienung des Gerätes. Diese erfolgt per Touch und dreier am rechten Rand sitzender Hardware-Buttons. Laut dem US-Tech-Blog hat die in Zusammenarbeit mit Audi entwickelte Uhr einen SIM-Karten-Slot – kann also auch als Telefonersatz herhalten.

Prinzipiell arbeitet das Gadget allerdings mit einem per Bluetooth gekoppelten Handy zusammen und gewährleistet nur so den vollen Funktionsumfang – gerade was das Fernsteuern eines Audi-Kraftfahrzeugs angeht. Zu genaueren technischen Daten des webOS-Zeitmessers gibt es bislang keine Angaben.

Während sich die Smartwatch im Video schon recht funktionstüchtig zeigt, darf man frühestens 2016 mit intelligenten webOS-Uhren von LG auf dem freien Markt rechnen. Dies verriet der Konzern dem Wall Street Journal. LG sieht die Geräte mit dem ursprünglich von Palm und später von Hewlett-Packard entwickelten webOS als Alternative zu den weiterhin produzierten Zeitmessern mit Googles Wearable-Betriebssystem.

Quelle: Android Central

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige