Bluetooth 4.1 mit zahlreichen Verbesserungen angekündigt | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Bluetooth 4.1 mit zahlreichen Verbesserungen angekündigt

von  // 

Die Bluetooth Special Interest Group — kurz „SIG“ — hat heute die Spezifikationen für den neuen und unabhängigen Kommunikationsstandard Bluetooth 4.1 veröffentlicht. Wie die Versionsnummer suggerieren lässt, ist es keine neue Hauptversion, sondern eine Erweiterung. Trotzdem sollen grundlegende Funktionen dabei sein, die wichtig für die Zukunft sind, sagt die SIG.

Mit Bluetooth 4.1 sollen Interferenzen mit den LTE Bändern 7 und 40 reduziert werden. Die Bluetooth-Einheit wird in der Lage sein, mit dem Modem eines Smartphones oder Tablets zu kommunizieren. Somit wird die Verbindung noch stabiler, weil eine Absprache herrscht. Die Koordination zwischen den beiden Technologien geschieht automatisch, der Nutzer muss nichts einstellen.

Prinzipiell wird das Verbinden mit Bluetooth 4.1 müheloser, denn die Hersteller haben nun mehr Kontrolle über den Wiedererkennungsintervall und können flexible und variabel entscheiden, wann sich Geräte automatisch verbinden sollen.

Der neue Standard bringt auch einen leistungsstärkeren Datentransfer für Bluetooth Smart-Geräte: Fitness-Tracker wie beispielsweise der Shine von Misfit oder Smartwatches, siehe Bild oben, können Daten protokollieren und sammeln und später als ein größeres Paket weitergeben. Das soll die Effizienz erhöhen, erklärt die SIG.

Das Gute an Bluetooth 4.1 ist, dass es sich per Update aufspielen lässt — sofern sich die zu aktualisierende Firmware nicht auf einer ROM befindet. Bluetooth-Geräte bleiben nach wie vor kompatibel.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben