TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Aus für ChatOn: Samsung stampft eigenen Messenger ein

von  //  Twitter Google+

Die Konkurrenz ist einfach zu groß. Samsungs eigene WhatsApp-Alternative ChatOn, die die Südkoreaner seit geraumer Zeit auf diversen Smartphones vorinstallieren und die zusätzlich für Android, iOS und Windows Phone zum Download bereit steht, steht vor dem Aus. Zum 1. Februar des nächsten Jahres wird der Dienst abgeschaltet. Nutzer von ChatOn haben noch vor der Abschaltung die Möglichkeit, ihre Chat-Protokolle, Bilder und Videos zu sichern.

Als Begründung gibt Samsung in einer Mitteilung an, dass man sich an die sich ändernden Gegebenheiten des Marktes anpassen muss. Das Unternehmen will sich künftig verstärkt auf die Themen Gesundheit und den mobilen Handel konzentrieren.

Das passt ins Bild. Mit dem Siegeszug des Android-Betriebssystems hat Samsung versucht, ein eigenes Ökosystem zu schaffen – etwa mit eigenem App-Store und mit einem eigenen Video-Dienst. Letzten Monat hat das Unternehmen per E-Mail die Schließung des Inhalte-Angebots Samsung Hub angekündigt.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige