TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Augmented Reality: Pokémon GO für iOS und Android

von  //  Twitter Google+

Nintendo entwickelt zusammen mit Niantic, Inc. und The Pokémon Company eine Augmented-Reality-Version von Pokémon. Das Spiel soll 2016 erscheinen.

Wie heute angekündigt wurde, wird mit Pokémon GO im nächsten Jahr ein Spiel für iOS- und Android-Geräte erscheinen, in dem die echte Welt zum Ort des Geschehens wird. Entwickelt wird das Game von Niantic – bekannt durch das Augmented-Reality-Spiel Ingress –, Nintendo und The Pokémon Company.

In Pokémon GO sollen sich Spieler verbinden können, um ihre Pokémons auszutauschen oder gegeneinander kämpfen zu lassen. Das Spiel verwendet den aktuellen Standort des Nutzers, um überall in der echten Welt nach Pokémons suchen zu können.

Als Erweiterung des Spiels wird es ein Bluetooth Gadget geben, das per Vibration und LED-Signalen beispielsweise über aktuelle Ereignisse im Spiel informiert, wenn der User das Smartphone gerade nicht in den Fingern hat. Mit dem „Pokémon GO Plus“ sollen sich durch Drücken eines Knopfes auch Pokémons in der Nähe gefangen lassen nehmen und weitere einfache Aktionen ausführen lassen.

Ein im Zuge der Ankündigung des Spiels veröffentlichtes Video macht durchaus Lust auf mehr – auch wenn man bislang kein Fan der teils niedlich, teils bizarr anmutenden Kreaturen des Pokémon-Universums war. Augment-Reality-Fans müssen sich allerdings noch eine Weile gedulden: Pokémon GO soll erst 2016 für iOS- und Android-Handys erscheinen.

Nintendo Company LimitedPokémon GO
mobiFlipPokémon, Niantic und Nintendo entwickeln Pokémon-Spiel für Mobilgeräte

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige