TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Apple gibt Quartalszahlen bekannt: 51 Millionen verkaufte iPhones, $57,6 Milliarden Umsatz

von  //  Facebook Twitter Google+

Apple hat heute die Zahlen des ersten Quartals im Geschäftsjahr 2014, das am Samstag, den 28. Dezember 2013 endete, bekannt gegeben. Im zurückliegenden Quartal erzielte Apple einen Umsatz von 57,6 Milliarden US-Dollar sowie einen Reingewinn von 13,1 Milliarden US-Dollar. Im Vorjahresquartal wurde ein Umsatz von 54,5 Milliarden US-Dollar sowie ein Reingewinn von 13,1 Milliarden US-Dollar. Der Nicht-US-Anteil am Umsatz betrug in diesem Quartal 63 Prozent.

Apple hat im Weihnachtsquartal 51 Millionen iPhones verkauft. So viel waren es bisher nie; das ist ein neuer Rekord. Im Vorjahresquartal waren es 47,8 Millionen iPhones. Welche iPhones für den Erfolg ausschlaggebend waren, behält Apple für sich. Die Zahl der verkauften iPads liegt bei 26 Millionen Einheiten. Das ist ebenfalls ein bisher unerreichter Rekord, im Vergleich zu 22,9 Millionen im Vorjahresquartal.

„Wir sind sehr zufrieden mit unseren Rekordverkäufen bei iPhone und iPad, dem starken Ergebnis unserer Mac-Produkte und dem kontinuierlichen Wachstum bei iTunes, Software und Services,“ sagt Tim Cook, CEO von Apple. „Wir lieben es die zufriedensten, treuesten und engagiertesten Kunden zu haben und wir werden weiterhin stark in unsere Zukunft investieren, um ihr Erlebnis mit unseren Produkten und Services noch besser zu machen.“

„Wir haben 22,7 Milliarden US-Dollar an operativem Cash-Flow im zurückliegenden Quartal erwirtschaftet und haben weitere 7,7 Milliarden US-Dollar aus Barmitteln durch Dividenden und Aktienrückkäufe an unsere Aktionäre im Dezember-Quartal zurückgezahlt, die die Zahlungen im Rahmen unseres Kapitalrückflußprogramms auf eine Summe von 43 Milliarden US-Dollar wachsen lassen,“ sagt Peter Oppenheimer, CFO von Apple.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige