TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Apple bringt iOS 8.3: neue Smileys, Siri-Sprachen & Co.

von  //  Twitter Google+

Apple hat am gestrigen Mittwoch die seit Februar als Beta erhältliche Version 8.3 seines iOS-Betriebssystems freigegeben. Der Download ist bis zu 1,3 GByte groß und steht für unterstützte iPhones, iPads und iPod Touch auf der Hardwareseite über die Softwareaktualisierung bereit.

Neben den üblichen Bugfixes und Verbesserungen bringt die aktuellste Ausführung des Apple-OS unter anderem 300 neue Emojis mit sich. Die Hautfarbe der Ideogramme, die Gesichter darstellen, lässt sich nun konfigurieren. Diesbezüglich hat Apple anscheinend auf Rassismusvorwürfe reagiert, die Ende vergangenen Jahres hochgekocht waren.

Apples Personal Assistant Siri erhält mit iOS 8.3 neue Sprachen. Die nette Dame antwortet nun auch unter anderem auf dänische, niederländische, schwedische, portugiesische, türkische und russische Anfragen. Außerdem hilft Siri in der aktuellsten iOS-Version nun auch beim freihändigen Telefonieren. Neben Verbesserungen bei Performance und Startgeschwindigkeit von Apps, soll es nun eine bessere Zuverlässigkeit bei WLAN- und Bluetoothverbindungen geben.

Neben Fehlerbehebungen scheint iOS 8.3 auch den ein oder anderen Bug mit sich zu bringen. Kollege Markus Weidner von teltarif.de berichtet davon, dass sowohl auf seinem iPhone 6 Plus, seinem iPad 3 und seinem iPad mini 2 nach Installation des Updates alle Bilder unsortiert und völlig durcheinander in Ordnern angezeigt werden, wo sie nicht hingehören. Dies ist nicht seine erste schlechte Erfahrung mit iOS 8, das seiner Meinung nach als „Pleiten-, Pech- und Pannen-Betriebssystem in die Geschichte von iPhone, iPad und iPod touch eingehen wird“.

Wann ein Jailbreak für iOS 8.3 erhältlich sein wird, ist bislang ungewiss. Aktuell arbeiten die Hacker des „TaiG dev team“ noch daran, iOS 8.2 von seinen Fesseln zu befreien. Mit iOS 8.1.3 hat Apple die zuletzt zum Jailbreak genutzten Schwachstellen geschlossen.

Quelle: Apple (via)

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige