Apple TV: Spiele müssen mit der Fernsteuerung funktionieren | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Apple TV: Spiele müssen mit der Fernsteuerung funktionieren

von  //  Twitter

Die neue Apple-TV-Generation soll auch als Spielekonsole agieren. Echte Gamepads von Drittherstellern sind dabei möglich, jedes Spiel muss sich aber mit der mitgelieferten Fernsteuerung bedienen lassen.

Die Set-Top-Box Apple TV musste schon kurz nach ihrer Vorstellung mächtig Kritik einstecken. Vor allem dafür, dass sie keine 4K UHD-Unterstützung mitbringt. Auf der anderen Seite hat sie aber auch ein paar nette Features an Bord, allem voran die neue Fernbedienung: Sie hat ein Touchpad, ein Mikrofon für Sprachanweisungen und einen Beschleunigungssensor, mit dem sie als Game-Controller im Stil einer Wii-Mote fungieren soll.

Game-Controller? Genau: Apple TV ist künftig auch eine Spielekonsole. Nicht auf dem Niveau einer Xbox One oder PlayStation 4, versteht sich, aber Casual-Gamer sollen hier glücklich werden. Aufgrund Apples Marktmacht ist aber davon auszugehen, dass nicht nur Spiele im Stil von Angry Birds, Sudoku, Tetris oder Wii Sports ihren Weg auf die Konsole, pardon, Set-Top-Box, finden werden, sondern auch actionreichere Renn- oder Kampfspiele. Befeuert wurde diese Theorie dadurch, dass Apple TV auch echte Gamepads unterstützt, die per Bluetooth kommunizieren.

Dafür gab's jetzt allerdings einen kräftigen Dämpfer: Alle Apple-TV-Spiele müssen auch mit der mitgelieferten Controller steuerbar sein. Aus einer Information für Entwickler, die ursprünglich „You can require an extended game controller“ hieß, wurde nun „Your game may not require the use of a controller“. Ein Gamepad kann also unterstützt werden, darf aber nicht Voraussetzung sein. Laut Apple soll das die Einstiegshürden senken und sicherstellen, dass jedes Spiel auf jeder Set-Top-Box läuft.

The VergeApple TV games have to support the included remote

Einloggen, um Kommentare zu schreiben