App-Zwang: Facebook Messenger für iOS abgewatscht | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

App-Zwang: Facebook Messenger für iOS abgewatscht

von  //  Twitter

Die vor einer Weile angekündigte Facebook-Messenger-App-Pflicht auf Smartphones sorgt bei iOS-Nutzern gerade für böses Blut. Während die Zwangsnutzung der speziellen Chat-Applikation auf Android-Geräten schleichend eingeführt wird und noch etliche Nutzer verschont, geht das Chatten mit Facebook-Freunden für iPhone-Besitzer nur noch über die Messenger-App.

Besonders erfreut scheinen darüber die wenigsten zu sein – obwohl Facebook beteuert, dass die Abspaltung des Messengers von der Facebook-App eigentlich nur Vorteile bietet. Besitzer von Apple-Geräten sehen das allerdings ganz offensichtlich anders: Im App Store strafen sie das Messenger-Programm mit einem Stern ab. Und den einen Stern hat die App auch nur, weil noch weniger nicht möglich ist.

In Googles Play Store steht Facebooks Messenger aktuell mit vier Sternen noch ganz gut dar, ein Blick auf die jüngsten Bewertungen zeigt aber, dass sich das auch dort womöglich bald ändert. Spätestens, wenn auf Android-Handys die Kommunikation mit Freunden ebenfalls nur noch über den Umweg möglich ist, dürfte sich auch im Play Store ein größerer Punkt-Abzug zeigen.

Unserer Umfrage zufolge sind in der Tat die meisten Facebook-Nutzer "not amused" über die Trennung von Social Network und Messenger: Während 61 Prozent der Befragten das "nervig" finden, können sich nur 9 Prozent ein "super" nicht verkneifen. 30 Prozent ist die ganze Sache allerdings völlig egal.

Quelle: Caschys Blog

Einloggen, um Kommentare zu schreiben