TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Amazon eröffnet „echten“ Buchladen in den USA

von  //  Twitter Google+

In den USA hat der Onlinehändler Amazon einen Buchladen eröffnet, in dem Kunden sich auch die Tablets und TV-Boxen des Unternehmens anschauen können. Er ist sieben Tage die Woche geöffnet.

Am heuten Dienstag hat der Versandhändler Amazon in den USA einen Buchladen eröffnet. Das Unternehmen spricht diesbezüglich von einer „physischen Erweiterung“ seines Online-Shops. Im „Amazon Books“ getauften Geschäft findet der Kunde Bücher, die anhand von Kundenbewertungen, Popularität, Verkaufszahlen, Vorbestellungszahlen und Beurteilungen eigener Kuratoren ausgewählt werden. Somit soll gewährleistet sein, dass es sich durch die Bank weg um „fantastische“ Bücher handelt, von denen viele Preisträger sind.

Bild: Amazon

Amazon Books befindet sich in Seattle im University Village, einem „Outdoor Lifestyle Shopping Center“, in dem es diverse Boutiquen, Geschäfte, Restaurants und Gaststätten gibt. Neben Büchern gibt es im neu eröffneten Geschäft von Amazon auch Technik zu sehen. Kunden können beispielsweise den Kindle, den Fire TV und die Tablets des Unternehmens ausprobieren und sich von Mitarbeitern beraten lassen.

Was denkt Ihr – hat das Modell Zukunft? Könntet Ihr Euch vorstellen, bei Amazon auch „vor Ort“ einkaufen zu gehen oder unterstützt Ihr lieber die klassischen Buchläden um die Ecke?

AmazonINTRODUCING AMAZON BOOKS AT UNIVERSITY VILLAGE
The VergeAmazon is opening its first physical bookstore tomorrow

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige