TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Amazon-Smartphone: So soll es aussehen

von  //  Twitter Google+

Vor etwa zwei Wochen haben wir die ersten Fotos gesehen, die das Amazon-Smartphone zeigten. Die Fotos hatte die US-amerikanische Website BGR veröffentlicht. Zu dieser Zeit war das Design durch eine dicke Hülle geschützt. Heute hat dieselbe Quelle ein Rendering veröffentlicht, das das Amazon Smartphone vollkommen ungeschützt zeigen soll.

Das Smartphone ist sehr schlicht gehalten und sieht aus wie eine Mischung aus Googles Nexus 4 und einem iPhone. Amazon will viel mehr mit der Software punkten. Das Smartphone soll neben der primären Kamera auf der Rückseite und der Frontkamera insgesamt vier weitere Kameras auf der Frontseite haben, eine in jeder Ecke platziert. Damit sollen das Gesicht und die Augen des Nutzers getrackt werden, um einen 3D-Effekt zu erzeugen. Das Display des Smartphones soll 4,7-Zoll groß sein und mit 1.280x720 Pixeln auflösen. Des Weiteren soll es einen QUALCOMM Snapdragon Quad-Core Prozessor und 2GB RAM haben. Als Betriebssystem soll, wie bei den Kindle Tablets, Android OS in einer stark von Amazon angepassten Variante zum Einsatz kommen.

Neben der 3D-Funktion soll es ein weiteres großes Verkaufsargument geben: „PrimeData“. Amazon soll das erste eigene Smartphone mit einem angepassten Mobilfunktarif verkaufen, der unbegrenztes Streaming von Amazon Prime-Angeboten möglich macht. PrimeData soll zusammen mit dem amerikanischen Mobilfunkbetreiber AT&T möglich gemacht werden, ob Amazon ähnliche Angebote in anderen Ländern möglich machen wird, geht aus dem Bericht nicht hervor.

Klingt bisher alles sehr gut, oder? Jetzt noch ein attraktiver Preis und Amazon's erstes Smartphone könnte ein Verkaufsschlager werden.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige