Alle Samsung-Handys von 2013 auf einen Blick | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Alle Samsung-Handys von 2013 auf einen Blick

von  //  Facebook Twitter

Samsung ist mittlerweile der größte Smartphone-Hersteller der Welt und vereint nahezu alle Gewinne aus dem Android-Bereich auf sich. Dass so viel Geld nicht nur von bekannten Modellen wie dem Galaxy S4 oder dem Galaxy Note 3 kommen kann, ist klar. Dass Samsung Mobile dann aber hierzulande alleine im Jahr 2013 ganze 35 Geräte auf den Markt gebracht hat, schockt uns schon.

Im Gegensatz zu anderen Herstellern wie HTC konzentriert sich Samsung nicht auf ein paar wenige Geräte, sondern flutet den Markt förmlich. Damit erreicht das koreanische Unternehmen viele unterschiedliche Käuferschichten und Zielgruppen.

Dass diese Strategie nicht unbedingt zum Erfolg führen muss, zeigt sich am Beispiel von HTC. Die einst vom Erfolg verwöhnten Taiwaner verzettelten sich in den Jahren 2010 und 2011 in einer Geräte-Orgie und ließen damit die Qualität ihrer Produkte, aber auch die Innovationen leiden. Heute konzentriert sich das Unternehmen nur auf einige wenige Modelle – in diesem Jahr etwa das HTC One und seine beiden Brüder Max und Mini.

Wenn man von Samsung Mobile spricht, denkt man zunächst unweigerlich an Telefone. Dabei zeichnet die Samsung-Sparte mittlerweile auch für Produkte wie die Galaxy Camera verantwortlich. Sie wurde zwar bereits auf der IFA 2012 vorgestellt, kam dann aber letztlich erst in diesem Jahr auf den Markt. Die Knipse läuft mit Android und kann so Dinge, die andere Kameras nicht können: Bilder lassen sich sofort in den sozialen Netzwerken teilen oder nachbearbeiten, Kameraeffekte werden in Echtzeit gerendert, und man kann sogar Spiele auf dem Gerät zocken.

Ein weiteres "Nicht-Telefon-Produkt" ist Homesync – eine Art persönliche Cloud für zuhause. Homesync bietet 1 TByte Speicherplatz und streamt gespeicherte Inhalte unter anderem direkt an das Fernsehgerät.

Dennoch: Die mobile Sparte des großen Mischkonzerns aus Südkorea hat in diesem Jahr ganze 27 verschiedene Smartphone-Modelle herausgebracht – Feature-Phones sind dabei sogar noch ausgenommen. Samsung bedient damit verschiedenste Zielgruppen und versucht mit seiner Strategie, möglichst für jeden Geschmack etwas zu bieten: große oder kleine Smartphones, Tablets in den unterschiedlichsten Formaten, aber auch mit eigenen Ausstattungsmerkmalen und in diversen Preislagen.

Dabei versuchte Samsung auch, von seiner Markenstärke im Galaxy-Bereich zu profitieren. Das gipfelte beim Galaxy S4 in fünf unterschiedlichen Modellen, die zwar allesamt das "S4" im Namen trugen, aber sonst nicht viele Gemeinsamkeiten hatten.

Erinnert Ihr Euch noch an alle S4-Modelle? Das Galaxy S4 Mini – klar. Aber dann? Was war da noch?

Wir haben alle Geräte für Euch in unserer Fotostrecke zusammengefasst und zeigen Euch noch einmal, was Samsung Mobile im Jahr 2013 alles auf den Markt geworfen hat.

Alle Samsung-Mobile-Devices im Jahr 2014 auf einen Blick (27 Bilder)

Galaxy Ace 3

Das Galaxy Ace 3 kam im Herbst 2013 auf den Markt. Das Telefon ist mit seiner unverbindlichen Preisempfehlung von 269 Euro im mittleren bis unteren Preissegement eingeordnet.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben