ASUS MeMO Pad 7 ab sofort für 179 Euro erhältlich | TechStage
TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

ASUS MeMO Pad 7 ab sofort für 179 Euro erhältlich

von  //  Twitter

Anfang des Monats fand in Taipeh die Computex statt, die der Lokalmatador ASUS traditionsgemäß nutzt, um seine neue Produktpalette zu präsentieren. Unter den ganzen neuen Phablets und Tablets fanden sich neben diversen FonePads, Padfones und Transformer Books auch die neuen MeMO Pads. Nun hat ASUS per Pressemitteilung angekündigt, dass die kleinere 7-Zoll-Variante ab sofort verfügbar ist und 179 Euro kostet.

Die größte Veränderung gegenüber den Vorjahres-MeMO-Pads ist der neue Prozessor. Das MediaTek-SoC musste einem Atom-Z3745-Quad-Core-Prozessor von Intel Platz machen. An Speicher stehen 1 GByte RAM und 16 GByte Flash-Speicher bereit, der sich aber dank microSD-Kartenslot um bis zu 64 GByte erweitern lässt. Das Display hat eine WXGA-Auflösung von 1280 × 800 Pixel, was angesichts des Preises und der Bilddiagonale von 7 Zoll ein solider Wert ist.

Fotografieren mit Tablets sieht zwar nach wie vor blöd aus. Aber wer sich daran nicht stört, kann man mit einer 5-Megapixel-Kamera Bilder und Videos aufnehmen, oder mit der 2-Megapixel-Frontkamera Selfies machen. Der 3910-mAh-Akku soll laut Hersteller immerhin neun Stunden durchhalten. Als Betriebssystem kommt Android 4.4 zum Einsatz, das ASUS mit der hauseigenen Oberfläche ZenUI garniert hat.

Kamal hatte in Taipeh bereits die Gelegenheit, mit dem MeMO Pad 7 herumzuspielen – und hat seine durchaus positiven Eindrücke für uns auf Video festgehalten.

Computex 2014: ASUS MeMO Pad 7 im Hands-on

Einloggen, um Kommentare zu schreiben