TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Flop 20: die traurigsten Sackgassen der Handy-Evolution

Bild: Microsoft

Microsoft Kin One & Kin Two (2010)

Sie sollten die Social-Network-süchtige Jugend im Sturm erobern – und wurden zu einem der größten Flops, seit Telefone mobil sind. Die von Sharp gefertigen Handys Kin One und Kin Two verkauften sich zusammen genau 8810 Mal. So schafften es die beiden Kins entgegen der ursprünglichen Pläne auch nicht nach Europa. Microsoft beerdigte das Projekt gerade einmal 44 Tage nach dem Marktstart.

Zum Vergleich: Vom iPhone 5 wurden schon wenige Minuten nach Verkaufsstart mehr Exemplare verkauft. Noch Fragen?

Anzeige