TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Kameralinsen
Beliebt auf TechStage
Robust und wasserdicht: 8 Outdoor-Smartphones im Vergleichstest
Temperatur, CO2, VOC und Co. – smarte Raumluftsensoren ab 10 Euro
NVMe wird günstig: Schnellen Speicher einfach nachrüsten und Windows kostenlos umziehen
Apple iPad Pro 2021: Hüllen, Cases & Displayschutz

Das Jahr 2021 ist zwar noch nicht allzu alt, dennoch sind jetzt schon etliche Smartphones auf den Markt gekommen. Für einen besseren Überblick haben wir die 10 besten Smartphones zusammengefasst, die wir im aktuellen Jahr bislang getestet haben.

Stand 18. April 2021

Gibt es überhaupt "das beste" Smartphone? Rein objektiv betrachtet vermutlich schon. Zumindest im typischen Schulhof-Quartett lassen sich technische Daten ganz wertfrei miteinander vergleichen und schlussendlich gibt es dann theoretisch einen Sieger, also das beste Smartphone 2021. In der Realität sieht das aber etwas anders aus. Denn einerseits entscheiden dann oft eher nebensächliche Kleinigkeiten über Sieg und Niederlage, außerdem kommt es im Alltag viel mehr darauf an, wie die Sachen, die im Datenblatt stehen, tatsächlich auch funktionieren. Und auch wenn wir versuchen, solche Dinge in unseren Tests herauszustellen, gelingt das aufgrund des sehr begrenzten Testzeitraums häufig nicht vollumfänglich.

Bestes Beispiel: Samsung Galaxy Note 20 Ultra (Testbericht) aus dem Jahr 2020. Der Stift-Riese ist zweifellos ein extrem gutes Smartphone und es gibt kaum etwas, was das Modell nicht bietet. Was im normalen Testzeitraum aber nicht (oder zumindest nicht so deutlich) auffiel, dafür in der Dauernutzung umso mehr: Der Akku ist gerade für ein Note-Modell zu schwachbrüstig. Außerdem gab bei unserem Testmodell die obere Hälfte der Lautstärkewippe schon nach wenigen Wochen deutlich nach, sie verlor jeglichen Druckpunkt und Tastenhub, lässt sich aber weiterhin bedienen. Ebenfalls noch nie bei einem anderen Modell bemerkt: Immer wieder spielt das Note 20 Ultra plötzlich bei Google Maps die Sprachangaben nicht mehr über den externen, sondern den internen Lautsprecher ab. Auch einige wenige andere Apps zicken hin und wieder auf dem Gerät. Nur ein Neustart behebt solche Probleme.

Und der dritte Punkt, der einfaches Herumreiten auf technischen Daten nicht sinnvoll erscheinen lässt: Letztendlich kommt es immer auf das eigene Nutzungsverhalten an, ob das vermeintliche Fehlen eines Features stört oder nicht. Daher sagen wir es frei heraus: Unsere Top 10 der besten Smartphones 2021 ist definitiv subjektiv. Wir haben die zehn Geräte aufgeführt, die uns bislang am meisten im Gedächtnis geblieben sind. Nicht jeder Nutzer wird sich in unserer Top 10 wiederfinden, aber das liegt eben – wie beschrieben – in der Natur der Sache. Noch etwas: Wir führen hier nur die Smartphones auf, die wir im Jahr 2021 bereits getestet haben. Entsprechend mag es bessere Modelle geben, auch wenn wir ein recht umfangreiches Test-Portfolio haben. Außerdem wird dieser Artikel so wie unsere anderen Besten regelmäßig aktualisiert, diese Top 10 ist also eine Momentaufnahme, die sich bis zum Jahresende noch ändern wird.

Platz 1: Samsung Galaxy S21 Ultra

Das Samsung Galaxy S21 Ultra (Testbericht) kann einfach alles richtig gut – zu einem entsprechend hohen Preis. Der ist aber inzwischen um einige hundert Euro gesunken, daher sehen wir das Spitzen-Smartphone aufgrund seiner umfassenden Ausstattung auf unserem Platz Eins. Das beginnt beim hervorragenden OLED-Display mit 120 Hertz und 1440p-Auflösung, geht weiter mit der außergewöhnlichen Quad-Kamera mit starkem optischem Zoom, dem starken Exynos 2100 als Antrieb in Kombination mit stolzen 12 GByte RAM und gipfelt im Gegensatz zum Vorgänger in einem starken Akku mit 5000 mAh und Qi-Ladespule für induktives Laden – rundum ein außergewöhnliches Paket.

Platz 2: Oneplus 9 Pro

Unser zweiter Platz geht im zweiten Quartal 2021 an das Oneplus 9 Pro (Testbericht). Das Flaggschiff-Smartphone überzeugt uns mit tollem Design, Spitzenleistung dank Snapdragon 888, hervorragendem OLED-Display mit 120 Hertz, toller Kamera mit hervorragendem Weitwinkel sowie ausdauerndem Akku. Lediglich die Telelinse kann sich nicht mit seinem Gegenstück beim Samsung Galaxy S21 Ultra auf Platz Eins messen, der Rest ist vergleichbar hochwertig. Ein guter Start in die Zusammenarbeit mit Kamera-Spezialist Hasselblad ist das aktuelle Modell auf jeden Fall – und es ist günstiger als das S21 Ultra.

Platz 3: Samsung Galaxy S20 FE

Das Samsung Galaxy S20 FE (Testbericht) vor S21 und S21 Plus? In der Tat – aus gutem Grund. Denn wir haben die beiden anderen S21-Modelle nicht im Einzeltest gehabt, entsprechend können die Geräte in dieser Top 10 nicht auftauchen. Das macht aber nichts, je nach Anforderung ist die Fan Edition (FE) ohnehin die bessere Wahl – nicht nur beim Blick auf den Preis. Denn dieser liegt mit unter 500 Euro deutlich niedriger, dabei kann das S20 FE gar nicht so viel weniger. Vor allem Display, Leistung und Kamera haben uns im Test überzeugt. Wer 5G haben will, muss zur etwas teureren Version greifen, die bietet dann aber auch noch einen weiteren Vorteil: Als CPU kommt ein Snapdragon-Chip von Qualcomm zum Einsatz, der nicht nur stärker als sein Exynos-Pendant ist, sondern auch weniger stromhungrig. Der Rest ist bis auf 5G gleich.

Platz 4: Xiaomi Mi 11

Das Xiaomi Mi 11 (Testbericht) bessert an genau den richtigen Stellen nach, an denen es beim Vorgänger noch etwas auszusetzen gab. Davon ausgenommen sind zwei Dinge: Der Akku ist sogar etwas schwächer als der starke Powerpack des Mi 10 (Testbericht) und statt Telelinse gibt es erneut nur eine Makrokamera. Davon abgesehen ist das Mi 11 rasend schnell, hat ein tolles OLED-Display, ist schick und mit inzwischen nur noch knapp über 700 Euro ausreichend fair bepreist.

Oppo macht es uns nicht leicht: Das Oppo Find X3 Pro (Testbericht) ist ein richtig gutes Smartphone, aber die Preisgestaltung von Oppo verstehen wir nach wie vor nicht. Rund 1050 Euro kostet das Modell aktuell – mehr als das Samsung Galaxy S21 Ultra! Das ist einfach zu viel, erst recht für einen Hersteller, den hierzulande kaum jemand kennt. Davon abgesehen macht das Unternehmen beim Smartphone einen guten Job. Beeindruckt haben uns das schicke Design, das tolle Display, viel Speicher, die unbändige Power dank Snapdragon 888 und die Kamera. Dort allerdings nur Haupt- und Weitwinkel, die bei der Qualität fast gleichauf sind sowie der Videomodus. Leider kann die Telelinse da nicht mithalten und die sogenannte Mikroskopkamera ist zwar eine nette Spielerei, im Alltag aber kaum zu nutzen.

Jetzt kommt ein harter Schnitt – zumindest beim Preis. Knapp 300 Euro kostet das recht neue Xiaomi Redmi Note 10 Pro (Testbericht), dafür hat es eine ganze Menge zu bieten. Das macht das Mittelklasse-Smartphone zu einer absoluten Preis-Leistungs-Empfehlung und genau aus diesem Grund taucht das Gerät auch schon im Mittelfeld unserer Top 10 der besten Smartphones 2021 auf. Das Gerät punktet mit einem nicht nur in der Mittelklasse hervorragenden Display, einer tollen Hauptkamera mit 108 Megapixel, schickem Design und starkem Akku. Bei der Leistung kommt es natürlich nicht an Spitzenmodelle heran, im Alltag macht das Note 10 pro aber dennoch eine wirklich gute Figur.

Schon wieder Oppo – zu Recht, zumal das Oppo Reno 4 Pro 5G (Testbericht) deutlich günstiger als das Find X3 Pro ist. Rund 470 Euro verlangt der Hersteller für das Reno 4 Pro aktuell, natürlich fällt dadurch die Technik etwas schwächer als beim Spitzenmodell aus. So bietet das gute OLED-Display nur eine Bildwiederholungsfrequenz von 90 Hertz und als Antrieb dient "nur" ein Snapdragon 765G statt des neuesten Spitzen-Chips. Dafür punktet das Modell mit viel Speicher, nämlich 12 GByte RAM und 256 GByte intern. Außerdem ist die Kamera – vor allem bei ordentlichen Lichtbedingungen – richtig gut.

Vivo schlägt wie Oppo in die gleiche Kerbe – oder macht je nach Betrachtungswinkel den gleichen Fehler: Trotz Unbekanntheit in Deutschland treten beide Hersteller sehr selbstbewusst bei der Preisgestaltung ihrer Smartphones auf. Das geschieht beim Vivo X51 5G in einigen Belangen aus gutem Grund. So punktet das Smartphone mit gutem OLED-Display mit 90 Hertz, toller Gimbal-Kamera und entsprechend guter Nachtaufnahme-Qualität sowie mit schickem Design, viel Speicher (8/256 GByte) und starkem Akku. Für den hohen Preis fehlen aber einige Dinge wie kabelloses Laden und Wasserdichtigkeit, sodass es nicht für einen höheren Platz in unserer Top 10 der besten Smartphones 2021 reicht.

Das Samsung Galaxy A52 (Testbericht) macht einiges besser als der Vorgänger und sichert sich somit einen Platz in unserer Top 10 der besten Smartphones 2021. Die Kamera wurde überarbeitet und ist nun für den aufgerufenen Preis sehr ordentlich, das OLED-Display ist toll, der Akku stark und es gibt sogar eine IP-Zertifizierung. Allerdings patzt der Hersteller unserer Meinung nach beim Design bzw. der Qualitätsanmutung etwas – das ist aber Geschmackssache.

Unser Platz 10, das Xiaomi Redmi Note 9T (Testbericht), fällt etwas aus dem Rahmen. Es hat als einziges Modell in dieser Auflistung nur ein 60-Hertz-OLED, nicht einmal eine Weitwinkelkamera – und bietet dennoch ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis. Denn das Smartphone kostet aktuell nicht einmal 180 Euro, beherrscht 5G (auf beiden SIM-Karten-Slots!) und bietet dank starkem Dimensity-800-Chip von Mediatek erstaunlich viel Power fürs Geld. Zudem ist der Akku richtig ausdauernd - das ist für uns Platz 10 wert.

"Das Beste" liegt nicht nur wie eingangs beschrieben häufig im Auge des Betrachters, sondern hängt auch stark mit dem Preis zusammen – Stichwort Preis-Leistung. Daher taucht in der aktuellen Version dieser Top 10 sogar ein Smartphone für unter 200 Euro auf, auch wenn es technisch für sich betrachtet von etlichen Konkurrenz-Modellen überholt wird.

Wer hier – warum auch immer – nicht fündig wird: Passende Smartphones finden Interessierte außerdem in unseren Top 10 der besten Smartphones bis 500, bis 400 und bis 300 Euro. Spätestens hier sollte für jeden etwas dabei sein.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.