TechStage
Logo Qwant

Ein Angebot von

Bestenliste: die Top 5 der Fitness-Tracker

6
von  //  Twitter

Unsere Einzeltests haben ergeben: Das sind die fünf besten Aktivitäts-Tracker mit Pulsmessung von Garmin, Fitbit, Samsung, Xiaomi und Huawei.

Fitness- oder Aktivitäts-Tracker sind zu einer interessanten Gerätekategorie angewachsen. Von den Anfängen wie einem Up von Jawbone haben sich die Wearables ordentlich weiterentwickelt. Die aktuelle Gerätegeneration misst dank optischer Sensoren auf der Unterseite den Puls, um die Aktivitätsdaten damit anzureichern. Das gilt auch für den Schlaf: Moderne Geräte erkennen die verschiedenen Schlafphasen und bereiten die Informationen übersichtlich auf. Dabei ist die Pulsmessung an der Hand, zumindest bei normaler Aktivität, nicht weniger genau als die per Brustgurt. Das zeigen Studien von Epson und dem NCBI, wobei es bei bestimmten Sportarten Ausnahmen gibt.

In den letzten Wochen haben wir alle relevanten Produkte ausführlich in der Praxis getestet. In dieser Bestenliste zeigen wir die fünf besten Fitness-Tracker von Garmin, Huawei, Fitbit, Samsung und Xiaomi. Die Bestenliste halten wir daher parallel zu den getesteten Einzelprodukten aktuell; entsprechend kann sich die Rangliste ändern.

Damit es ein Fitness-Tracker in das Testfeld schafft, muss er mindestens Schritte zählen und eine häufige oder besser noch ständige Überwachung der Herzfrequenz vornehmen. GPS oder WLAN sind nette Dreingaben, aber nicht zwingend notwendig. Wichtiger ist das Gesamtpaket aus Betriebssystem, Hardware sowie Begleit-App und wie sich der Tracker in den Alltag integriert. Dazu gehört auch, dass der Akku mehrere Tage durchhält. Ein Tracker, der jeden Abend an sein Ladegerät will, führt Funktionen wie das Aufzeichnen der Schlafphasen ad absurdum.

Die Begleit-App ist dabei ein wichtiger Punkt im Gesamtbild: Ihre volle Stärke spielen die Tracker erst in Kombination mit einer App aus. Diese interpretiert die Rohdaten, bereitet sie optisch auf und unterstützt unter Umständen beim Training. Mit Ausnahme des Samsung Gear Fit 2 Pro müssen alle Tracker daher vor der Inbetriebnahme eingerichtet werden.

Tiefergehende Informationen finden sich in unserem Vergleichstest Fitness-Tracker. In dieser Bestenliste präsentieren wir die aktuelle Top 5. Alle Informationen zu den konkreten Geräten finden sich in den zugehörigen und unten in der Liste verlinkten Testberichten.

Bestenliste Fitness-Tracker
Gerät Vivosport Band 2 Pro Fitbit Gear Fit 2 Pro Mi Band 3
Hersteller Garmin Huawei Charge 3 Samsung Xiaomi
GPS / WLAN x / - x / - - / - x / x - / -
Display Farbe S/W S/W Oled S/W
Laufzeit 7 Tage Bis 14 Tage 6 Tage 3 Tage 14 Tage und mehr
Laufzeit GPS Sehr gut Mittel - gut -
Schlafüberwachung
Smarter Wecker Nein Nein Nein Nein
Funktionert ohne App Nein Nein Nein Ja Nein
Schrittzähler
Armband wechselbar -
Einzeltest Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht Testbericht
Platz 1: Garmin Vivosport

Der Vivosport von Garmin liefert ein Rundum-Sorglos-Paket. Der Tracker schafft alle Aufgaben des Alltags und bringt zusätzlich ein GPS-Modul mit. So kann das Smartphone beim Training eigentlich daheimbleiben – außer, man möchte Musik hören. Beim Training schickt der Vivosport Daten an ein anderes Garmin-Gerät, etwa an einen Fahrradcomputer. So sind alle Informationen auf einem Bildschirm zu sehen. Um all das kümmert sich eine sehr gute App, Garmin Connect. Sie bereitet Daten ordentlich auf und erlaubt es, tief in die Informationen einzutauchen.

Das alles trifft auf eine solide Akkulaufzeit. Im Alltag hält der Vivosport bis zu einer Woche durch, lediglich die GPS-Nutzung im Training frisst Batterie. Rundum ein gelungener Fitness-Tracker und daher unsere aktuelle Nummer Eins.

Zum ausführlichen Testbericht des Garmin Vivosport.

Garmin vivosport S/M Aktivitäts-Tracker grau (010-01789-00)

Garmin Vivosport, S/M, grau

Garmin vivosport L Aktivitäts-Tracker grau (010-01789-02)

Garmin Vivosport, L, grau

Garmin vivosport S/M Aktivitäts-Tracker fuchsia focus (010-01789-01)

Garmin Vivosport, S/M, fuchsia

Garmin vivosport L Aktivitäts-Tracker limelight (010-01789-03)

Garmin Vivosport, L, limelight

Platz 2: Huawei Band 2 Pro

Knapp hinter Garmin kommt das Huawei Band 2 Pro. Dank GPS zeichnet auch dieser Tracker Trainingseinheiten komplett autark auf. Das geht allerdings auf Kosten der ansonsten sehr guten Akkulaufzeit. Huawei bereitet alle gesammelten Daten in einer sehr ansehnlichen App auf, als Nutzer fühlt man sich sehr gut informiert. Vor allem stecken aber clevere Funktionen in dem kleinen Armband: Durch Drehung des Handgelenks kann man beispielsweise die Informationen auf dem Display weiterschalten. Daran gewöhnt man sich schnell. Zudem bietet es als einziges Gerät im Testumfeld einen „Smarten Wecker”. Dabei definiert man einen Zeitraum, in dem man aufwachen möchte. Erkennt das Armband in diesem Zeitkorridor, dass man in einer leichten Schlafphase ist, vibriert der Wecker zu diesem Zeitpunkt. Das soll das Aufstehen vereinfachen.

Zum ausführlichen Testbericht des Huawei Band 2 Pro.

Platz 3: Fitbit Charge 3

Fitbit war lange Zeit das Synonym für Fitness-Tracker und liefert mit der Charge 3 ein rundherum gelungenes Gerät ab. Der Tracker besticht vor allem durch seine einfache Nutzung. Die zugehörige App ist minimalistisch und bereitet Daten sauber auf, gerade die Informationen zu den Schlafphasen sind sehr gelungen. Fitbit verzichtet beim Charge 3 auf ein GPS. Neben der normalen Variante gibt es eine Special Edition, die kontaktloses Zahlen erlaubt.

Zum ausführlichen Testbericht der Fitbit Charge 3.

Fitbit Charge 3 Aktivitäts-Tracker schwarz/aluminium/graphitgrau

Fitbit Charge 3, schwarz/graphit

Fitbit Charge 3 Aktivitäts-Tracker blaugrau/aluminium/roségold

Fitbit Charge 3, blaugrau/rosegold

Fitbit Charge 3 Special Editon Aktivitäts-Tracker frostweiß/aluminium/graphitblau

Fitbit Charge 3, Special Edition, frostweiß/graphitblau

Fitbit Charge 3 Special Editon Aktivitäts-Tracker lavendel/aluminium/roségold

Fitbit Charge 3, Special Edition, lavendel/rosegold

Platz 4: Samsung Gear Fit 3 Pro

Die Samsung Gear Fit 2 Pro ist eine Mischung aus Fitness-Tracker und Sportuhr. Neben dem tollen Oled-Display ist ihr großer Vorteil, dass es einen App-Store gibt, der weitere Anwendungen anbietet; etwa die Integration des Streaming-Dienstes Spotify.

In Kombination mit dem integrierten GPS und einem Bluetooth-Sportkopfhörer (Übersicht) kann man das Smartphone damit komplett daheimlassen. Im Test missfiel uns aber die schwache Akkulaufzeit und das unübersichtliche Softwareverzeichnis.

Zum ausführlichen Testbericht der Samsung Gear Fit 2 Pro.

Samsung Gear Fit 2 Pro Large R365 schwarz

Samsung Gear Fit 2 Pro, L, schwarz

Samsung Gear Fit 2 Pro Small R365 schwarz

Samsung Gear Fit 2 Pro, S, schwarz

Samsung Gear Fit 2 Pro Large R365 schwarz/rot

Samsung Gear Fit 2 Pro, L, schwarz/rot

Samsung Gear Fit 2 Pro Small R365 schwarz/rot

Samsung Gear Fit 2 Pro, S, schwarz/rot

Platz 5: Xiaomi Mi Band 3

Das Xiaomi Mi Band 3 ist der billigste der Fitness-Tracker. Dennoch wartet er mit einer ordentlichen Funktionsvielfalt auf. Das Überwachen der Aktivität gehört ebenso dazu wie ein Schlaf-Tracking. Das Highlight ist aber die Akkulaufzeit. Mit allen aktivierten Funktionen schafften wir im Test locker 14 Tage.

Was uns allerdings nicht gefällt, ist die schlechte bzw. gar nicht vorhandene Übersetzung. Auch hat Xiaomi offenbar einige Funktionen der Vorgänger entfernt, diese lassen sich aber mit externen Apps wie Tools & Mi (kostenpflichtig) oder Gadgetbridge (kostenlos) wieder nachrüsten. Wer einfach nur einen simplen Tracker sucht, um den man sich keine Gedanken machen muss, ist mit dem Mi Band 3 gut bedient.

Zum ausführlichen Testbericht des Xiaomi Mi Band 3.

Weitere Informationen zu den einzelnen Trackern sowie Alternativen, die es nicht in unsere Top 5 geschafft haben, zeigen wir auf der Übersichtsseite oder im zugehörigen Vergleichstest.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige