TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

Deals Teaser

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Strom für draußen: Verlängerungskabel, Gartensteckdose oder Solar?

Licht, Alarm & Heizhandschuhe: Herbst-Gadgets für das Fahrrad

Universelle USB-C Docking Stationen ab 30 Euro: Bequem Monitore & Co anschließen

Überflüssig oder genial: Kuriose China-Gadgets unter 30 Euro

Diesen Freitag gibt es sehr günstige 4K-TVs und erschwingliche Smartphones mit guter Ausstattung. Für preiswerten Arbeitsspeicher ist ebenfalls gesorgt.

Es gibt es zahlreiche Deals, nicht alle sind echte Schnäppchen. Das machen wir anders. Denn die TechStage-Redaktion sucht täglich nach wirklich guten Angeboten, wir prüfen dabei auch, wie der Preisverlauf für das jeweilige Produkt war. Zusätzlich liefern wir täglich frische und gute Mobilfunkverträge, bei denen man wirklich sparen kann.

Wer Angebote und die Highlights der TechStage-Artikel direkt in seine Inbox bekommen möchte, dem empfehlen wir unseren Newsletter. Jeden Mittwoch versenden wir eine Zusammenfassung der TechStage-Artikel aus der letzten Woche mit ein paar richtig guten Deals. Wenn es kurzfristig Top-Deals gibt, verschicken wir zudem den Schnäppchen-Alarm. Das Formular für die Anmeldung befindet sich am Ende des Beitrags.

Hinweis: Es kann sein, dass Deals ausverkauft sind. Wir aktualisieren den Artikel von Montag bis Freitag (außer an bundesweiten Feiertagen).

Fernseher mit 4K-Auflösung

Heute haben wir gleich drei Fernseher im Angebot: Den Anfang macht der LG 32UL950-W für 787 Euro bei Amazon. Das ist ein neuer Rekordpreis und liegt 25 Prozent unter den Angeboten anderer Anbieter. Der kompakte 32-Zoll-TV bietet eine gestochen scharfe 4K-Auflösung.

Deutlich größer ist der Philips Momentum 558M1RY. Otto verlangt für den Fernseher heute nur 800 Euro (-20 Prozent) – günstiger war das TV noch nie. Andere Händler wollen mindestens 1000 Euro. Der Bildschirm mit VA-Panel löst ebenfalls in 4K auf und ist besonders hell.

Der Sony KD-55A8 setzt im Gegensatz dazu auf ein OLED-Display mit 4K-Auflösung. Der Fernseher kostet heute bei 0815.eu nur 1000 Euro. Das ist ein neuer Tiefstpreis und gut 10 Prozent günstiger als bei anderen Anbietern. Weitere Geräte zeigen wir im Ratgeber: Die günstigsten UHD-TVs aus allen Kategorien.

Smartphones

Ordentlich reduziert ist heute das Motorola Moto G 5G: Saturn und Mediamarkt verlangen für das Smartphone nur 130 Euro – das ist ein neuer Tiefstpreis und 26 Prozent günstiger als bei anderen Shops. Das Handy bietet eine ordentliche Ausstattung mit großem 6,7-Zoll-Bildschirm mit einer Auflösung von 2400 x 1080 Pixeln, 64 GByte Speicher und 4 GByte RAM. Weitere erschwingliche Smartphones gibt es in unserer Top 10 der besten Smartphones bis 200 Euro.

Besonders preiswert ist heute das Oppo Reno 4 Pro 5G (Testbericht) in Space Black. Ein Ebay-Händler verlangt für das Handy nur 340 Euro – sonst kostet es mindestens 390 Euro (-13 Prozent). Das Spitzen-Smartphone überzeugt mit einem tollen OLED-Display, einer Schnellladefunktion und einer großartigen Kamera.

PC-Zubehör

Für reduziertes Computer-Zubehör ist heute auch gesorgt. Amazon bietet derzeit 16 GByte DDR4-RAM von Klevv für nur 68 Euro an. Günstiger war der schnelle Arbeitsspeicher noch nie. Mehr zum Thema zeigen wir im Ratgeber RAM.

Mit der ASUS ROG Falchion bietet CSL-Computer eine mechanische Tastatur mit RGB-Licht für Gamer für nur 135 Euro an. Das ist ein neuer Rekordpreis und liegt gut 34 Euro (-21 Prozent) unter den Angeboten anderer Händler. Noch mehr Keyboards präsentieren wir im Ratgeber Mechanische Tastaturen für Zocker.

Im O2-Netz gibt es nun unlimitiertes Datenvolumen von Mobilcom-Debitel. Man zahlt monatlich rund 30 Euro für unbegrenzte LTE-Flat mit bis zu 225 MBit/s im Download sowie Telefonie- und SMS-Flat. Das Angebot ist monatlich mit jeweils einer Frist von zwei Wochen zum nächsten Abrechnungszeitpunkt kündbar.

14 GByte (max. 50 MBit/s) gibt es für monatlich rund 13 Euro bei Simplytel. Telefonie- und SMS-Flat im O2-Netz sind mit dabei. Der Vertrag der Drillisch-Marke kann bei Bedarf auch mit kurzer Vertragslaufzeit gebucht werden. Den Vertrag kann man dann monatlich kündigen und er läuft nach drei Monaten aus. Aber Achtung vor der sogenannten Datenautomatik: Der Provider bucht bis zu dreimal im Monat zusätzlich 200 MByte für 2 Euro auf das Nutzerkonto, wenn das Inklusivdatenvolumen erschöpft ist. Die Automatik können Nutzer im Kundenportal deaktivieren.

Monatlich kündbar und 10 GByte (max. 50 MBit/s) für 10 Euro gibt es aktuell von Drillisch-Marke Handyvertrag via deinhandy.de. Der Tarif bietet Telefonie- und SMS-Flat im O2-Netz. Rund 7 Euro gibt es als Gutschrift bei Rufnummernmitnahme. Man kann den Vertrag jederzeit kündigen, er läuft dann nach 30 Tagen aus. Auch hier gibt es eine Datenautomatik. Also am besten gleich nach Vertragsabschluss deaktivieren.

Für monatlich 23 Euro bekommt man 40 GByte (max. 100 MBit/s) inklusive Telefonie- und SMS-Flat im Vodafone-Netz. Vergleichbare Tarife kosten in der Regel um die 40 Euro. Der Tarif von Mobilcom-Debitel hat eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten. 4 Monate Musik-Streaming von Deezer gibt es kostenlos dazu. Achtung: Wer nicht zusätzlich 10 Euro für den Dienst zahlen will, sollte während des viermonatigen Testzeitraums direkt kündigen.

Übrigens: Wer einfach nur kostenlos vier Monate Deezer abstauben will, bekommt das Angebot auch ohne Tarif bei Mobilcom-Debitel.

Aktuell gibt es wieder Readly für zwei Monate gratis. Zudem erhalten Neukunden noch einen Amazon-Gutschein in Höhe von 5 Euro. Readly bietet Zugriff auf aktuelle Zeitungen und Zeitschriften als Flatrate. Wer den Dienst nur zwei Monate kostenlos nutzen will, kann ihn jederzeit kündigen. Andernfalls verlängert sich das Abo automatisch und kostet dann monatlich rund 10 Euro.

Bei Preisboerse24 findet man aktuell das Oneplus Nord CE (Testbericht) samt Kopfhörer Oneplus Buds Z im Bundle. Für die Geräte und den Tarifabschluss zahlt man einmalig 94 Euro, wenn man seine alte Rufnummer mitnimmt. Der zugehörige Telekom-Tarif von Congstar bietet 10 GByte (max. 25 MBit/s) sowie Telefonie- und SMS-Flat für monatlich 22 Euro. Insgesamt zahlt man in der Vertragslaufzeit von 24 Monaten also 632. Wer Smartphone, Kopfhörer und Tarif einzeln kauft, zahlt 868 Euro. Die Ersparnis im Bundle liegt also bei 236 Euro. Zwei Kritikpunkte gibt es am Bundle dennoch: Einerseits bekommt man nur 10 statt 15 GByte, die Congstar aktuell für 22 Euro anbietet. Andererseits gibt es drei Monate gratis Tidal-Abo, das sich automatisch für monatlich 10 Euro verlängert, wenn man nicht vorher kündigt. Beide Punkte sollte man bedenken, dann ist die Bundle-Ersparnis von 236 Euro auch eine saubere Sache.

Das Motorola Moto G30teller Lenovo für 154 Euro. Zuletzt kostete das günstige Mittelklassemodell mit starkem Akku um 183 Euro, Tiefstpreis war bislang 177 Euro. Außerdem bietet Lenovo in seinem Shop das Motorola Moto G50 mit 4/64 GByte internem Speicher für 186 Euro an. Tiefstpreis war bisher 209 Euro, zuletzt lag der Preis bei 215 Euro.

Weiter geht es mit einem Ebay-Angebot: Das Nokia 1.3 kostet dort 69 Euro, der nächstgünstige Händler verlangt mindestens 77 Euro für das Einsteiger-Smartphone. Und noch einmal Ebay: Dort gibt es heute das iPhone 12 Pro Max mit 256 GByte internem Speicher für 1139 Euro. Die nächsten Händler verlangen für das 128-GByte-Modell schon mindestens 1149 Euro – das lohnt sich!

Wer auf ein größeres Display steht: Bei Cyberport gibt es den Fernseher Samsung GU65AU8079 mit 65 Zoll, HDR10+, Edge-Lit und Dimming für 749 Euro. Die nächsten Händler verlangen ab 857 Euro für das Gerät, es war aber bereits einmal kurz für 749 Euro zu bekommen. Wenn's OLED sein soll: Gamingoase bietet den LG OLED 48C19LA heute für 1196. Auch dieser Preis wurde bereits kurz (fast) erreicht, er kostet am 30.06.2021 immerhin 1199 Euro. Derzeit verlangen andere Händler allerdings ab 1349 Euro – dem Preis, der zuletzt für den 48-Zöller aufgerufen wurde. Größer, aber dennoch mit OLED-technologie, ist der LG OLED 77A19LA. Das Modell mit sagenhaften 77 Zoll, HDR10, WebOS und Alexa integriert kostet bei anderen Händlern ab 2899 Euro, bei Ebay steht es heute für 2495 Euro zum Verkauf.

Bei Preisboerse24 findet man aktuell das Oneplus Nord CE (Testbericht) samt Kopfhörer Oneplus Buds Z im Bundle. Für die Geräte und den Anschluss zahlt man einmalig 94 Euro, wenn man seine alte Rufnummer mitnimmt. Der zugehörige Telekom-Tarif von Congstar bietet 10 GByte (max. 25 MBit/s) sowie Telefonie- und SMS-Flat für monatlich 22 Euro. Insgesamt zahlt man in der Vertragslaufzeit von 24 Monaten also 632. Wer Smartphone, Kopfhörer und Tarif einzeln kauft, zahlt 868 Euro. Die Ersparnis im Bundle liegt also bei 236 Euro. Zwei Kritikpunkte gibt es am Bundle dennoch: Einerseits bekommt man nur 10 statt 15 GByte, die Congstar aktuell für 22 Euro anbietet. Andererseits gibt es drei Monate gratis Tidal-Abo, das sich automatisch für monatlich 10 Euro verlängert, wenn man nicht vorher kündigt. Beide Punkte sollte man bedenken, dann ist die Bundle-Ersparnis von 236 Euro auch eine saubere Sache.

14 GByte (max. 50 MBit/s) gibt es für monatlich rund 13 Euro bei Simplytel. Telefonie- und SMS-Flat im O2-Netz sind mit dabei. Der Vertrag der Drillisch-Marke kann bei Bedarf auch mit kurzer Vertragslaufzeit gebucht werden. Den Vertrag kann man dann monatlich kündigen und er läuft nach drei Monaten aus. Aber Achtung vor der sogenannten Datenautomatik: Der Provider bucht bis zu dreimal im Monat zusätzlich 200 MByte für 2 Euro auf das Nutzerkonto, wenn das Inklusivdatenvolumen erschöpft ist. Die Automatik können Nutzer im Kundenportal deaktivieren.

Monatlich kündbar und 10 GByte (max. 50 MBit/s) für 10 Euro gibt es aktuell von Drillisch-Marke Handyvertrag via deinhandy.de. Der Tarif bietet Telefonie- und SMS-Flat im O2-Netz. Rund 7 Euro gibt es als Gutschrift bei Rufnummernmitnahme. Man kann den Vertrag jederzeit kündigen, er läuft dann nach 30 Tagen aus. Auch hier gibt es eine Datenautomatik. Also am besten gleich nach Vertragsabschluss deaktivieren.

Für monatlich 23 Euro bekommt man 40 GByte (max. 100 MBit/s) inklusive Telefonie- und SMS-Flat im Vodafone-Netz. Vergleichbare Tarife kosten in der Regel um die 40 Euro. Der Tarif von Mobilcom-Debitel hat eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten. 4 Monate Musik-Streaming von Deezer gibt es kostenlos dazu. Achtung: Wer nicht zusätzlich 10 Euro für den Dienst zahlen will, sollte während des viermonatigen Testzeitraums direkt kündigen.

Übrigens: Wer einfach nur kostenlos vier Monate Deezer abstauben will, bekommt das Angebot auch ohne Tarif bei Mobilcom-Debitel.

Aktuell gibt es wieder Readly für zwei Monate gratis. Zudem erhalten Neukunden noch einen Amazon-Gutschein in Höhe von 5 Euro. Readly bietet Zugriff auf aktuelle Zeitungen und Zeitschriften als Flatrate. Wer den Dienst nur zwei Monate kostenlos nutzen will, kann ihn jederzeit kündigen. Andernfalls verlängert sich das Abo automatisch und kostet dann monatlich rund 10 Euro.

Diesen Mittwoch hat die TechStage-Redaktion einige Smartphone-Schnäppchen herausgesucht. Den Anfang macht das Samsung Galaxy A22. Das Einstiegssmartphone kostet aktuell über Amazon mit Gratisversand nur 233 Euro. Noch bis vor einer Woche zahlten Käufer für das Smartphone mindestens 250 Euro. Es bietet ein 6,6 Zoll großes Full-HD-Display, eine 48-Megapixel-Hauptkamera, 4 GByte RAM und 128 GByte Speicher.

Aber auch diese drei Realme-Smartphones lohnen sich heute. So kostet das Realme 8 (Testbericht) mit 128 GByte Speicher und 6 GByte RAM in der für den Hersteller wohl rebellisch klingenden Farbe Punk Black auf Amazon für Prime-Mitglieder versandkostenfrei 198 Euro. Noch vor wenigen Wochen kostete es mindestens 225 Euro, seit dem ist sein Preis stetig gefallen.

Eine Klasse höher siedelt sich das Realme X50 5G mit ebenfalls 128 GByte Speicher und 6 GByte RAM an. Es kostet heute 125 Euro über Gomibo.de. Anfang August verlangten die günstigsten Händler noch 436 Euro dafür. Auch das Realme 7 (Testbericht) mit 64 GByte Speicher und 6 GByte RAM kostet gut 126 Euro bei Gomibo.de. Es ist sein Tiefstpreis, allerdings raten wir eher zum Realme X50 5G, da es die bessere Ausstattung zum vergleichbaren Preis bietet.

Zu guter Letzt gibt es noch einen smarten Ventilator von Xiaomi. So kostet der Xiaomi Mi Smart 1C Standventilator aktuell bei Proshop 48 Euro. Das ist seit zwei Monaten sein günstigster Preis. Wer ihn im Winter gekauft hat, zahlte im besten Fall zwar nur 35 Euro. Allerdings unterliegen Ventilatoren großen saisonalen Schwankungen, im Sommer sind sie grundsätzlich teurer oder ausverkauft. Das Besondere am Xiaomi Mi Smart 1C Standventilator: Er ist besonders laufruhig und er hört auf Sprachassistenten wie Alexa. Mehr zum Thema sammeln wir in unserem Ratgeber Ventilatoren gegen Sommerhitze: Darauf kommt es beim Kauf an.

Gestern gab es 1 TByte Speicher für knapp 30 Euro, heute legt WD mit einer 2 TByte WD Blue Festplatte nach. Bei der Blue-Serie handelt es sich um Desktop-Festplatten von WD, sie sind also nicht für den Dauerbetrieb in einer NAS (Kaufberatung) ausgelegt. Spannend ist aber der Preis: Bei Proshop kostet die WD Blue mit 2 TByte heute knapp 43 Euro, das ist der bislang günstigste Preis für diese Festplatte. Der nächstbeste Händler will 5 Euro mehr. Wer mehr Speicherplatz für seinen PC möchte, der kann zuschlagen, wir bezweifeln, dass es morgen eine Festplatte mit 4 TByte im Angebot gibt …

Obi und Amazon haben bieten heute den Gardena Silenio Minimo zu einem sehr niedrigen Preis an. Der Mähroboter für bis zu 250 m² kostet aktuell 450 Euro. Das ist nicht nur der bislang günstigste Preis, andere Händler wollen fast 65 Euro mehr. Damit fällt der Mähroboter mit App-Steuerung per Bluetooth zudem unter die 500-Euro-Grenze. Was man in diesem Preisbereich erwarten darf, zeigt unser Beitrag Ratgeber günstige Mähroboter: Das bekommt man bis 500 Euro.

Die Geforce RTX 3070 ist eine Zwischenklasse der aktuellen Ampere-Grafikkarten. In unserer Bestenliste Top 10 Grafikkarten 2021: AMD Radeon gegen Nvidia Geforce im Vergleich landet sie auf Platz 5. Es ist eigentlich eine gute Karte, nur meist teurer als die RTX 3060. Das ändert sich gerade, denn die Zotac Gaming GeForce RTX 3070 Twin Edge OC White Edition LHR (ja, die heißt so), gibt es gerade für 799 Euro bei Equippr. Sie ist damit die günstigste RTX 3070 heute und liegt knapp 100 Euro über der günstigsten RTX 3060 TI. Und in dem Fall würden wir sagen: Wer den Aufpreis zahlen kann, der sollte zuschlagen, vor allem, wenn man in WQHD-Auflösung mit hohen Details und stabilen Frame-Raten spielen möchte.

Zum Schluss haben wir einen guten Deal für einen OLED-TV gefunden. Der LG OLED 55G19LA ist ein 55-Zoll-Fernseher mit 120 Hz nativer Bildwiederholrate, damit eignet er sich also für Playstation 5 (Testbericht) und Xbox Series X (Testbericht). Als Betriebssystem läuft WebOS, HDMI 2.1 samt eARC ist ebenfalls mit an Bord. Er kostet heute 1567 Euro und fällt damit weiter im Preis. Noch Anfang Juli lag er stabil über 1600 Euro.

Aktuell gibt es wieder Readly für zwei Monate gratis. Zudem erhalten Neukunden noch einen Amazon-Gutschein in Höhe von 5 Euro. Readly bietet Zugriff auf aktuelle Zeitungen und Zeitschriften als Flatrate. Wer den Dienst nur zwei Monate kostenlos nutzen will, kann ihn jederzeit kündigen. Andernfalls verlängert sich das Abo automatisch und kostet dann monatlich rund 10 Euro.

Wer eine günstige Datenflat im Vodafone-Netz sucht, sollte aktuell zu den Crash-Tarifen von Klarmobil schauen. Dort gibt es 5 GByte für 5 und 10 GByte für 10 Euro im Monat. Beide Tarife bieten bis zu 50 MBit/s im Download. Die Laufzeit beträgt mindestens 1 Monat und kann jeweils bis zu zwei Wochen vor Vertragsverlängerung gekündigt werden. 4 Monate Musik-Streaming von Deezer gibt es kostenlos dazu. Achtung: Wer nicht zusätzlich 10 Euro für den Dienst zahlen will, sollte während des viermonatigen Testzeitraums direkt kündigen.

Übrigens: Wer einfach nur kostenlos vier Monate Deezer abstauben will, bekommt das Angebot auch ohne Tarif bei Mobilcom-Debitel.

Für monatlich 23 Euro bekommt man 40 GByte (max. 100 MBit/s) inklusive Telefonie- und SMS-Flat im Vodafone-Netz. Vergleichbare Tarife kosten in der Regel um die 40 Euro. Der Tarif von Mobilcom-Debitel hat eine Mindestlaufzeit von 24 Monaten und ebenfalls 4 Monate Deezer kostenlos dabei.

10 GByte (max. 50 MBit/s) gibt es für monatlich 7 Euro bei sim.de. 60 Freiminuten im O2-Netz sind mit dabei. Der Vertrag der Drillisch-Marke kann bei Bedarf auch mit kurzer Vertragslaufzeit gebucht werden. Den Vertrag kann man dann monatlich kündigen und er läuft nach drei Monaten aus. Aber Achtung vor der sogenannten Datenautomatik: Der Provider bucht bis zu dreimal im Monat zusätzlich 200 MByte für 2 Euro auf das Nutzerkonto, wenn das Inklusivdatenvolumen erschöpft ist. Die Automatik können Nutzer im Kundenportal deaktivieren.

Der Montag startet etwas durchwachsen. Aus der letzten Woche gibt es noch die Deals für mehrere Speicherkarten, wir haben unten die Daten eingebaut. Richtig neu ist der Deal für die Desktop-Festplatte Toshiba P300 Desktop mit 1 TByte. Sie kostet heute bei Amazon knapp 30 Euro, so günstig war sie noch nie zu bekommen.

Endlich wieder günstig ist der Anker Soundcore Life Q30 (Testbericht). Der Kopfhörer war im Test ziemlich basslastig und konnte uns mit einem guten Klang sowie langer Akkulaufzeit überzeugen. Er ist heute wieder für knapp 60 Euro zu bekommen, so günstig war er zuletzt im Dezember 2020.

eGPUs sind ein wenig in der Versenkung verschwunden. Kurz erklärt: Es handelt sich dabei um externe Grafikkarten, die über Thunderbolt 3 oder Thunderbolt 4 mit dem PC oder Notebook verbunden werden. Anschließend kann man die Leistung der GPU nutzen, etwa um VR über einen Laptop zu ermöglichen. Es gibt Komplettlösungen oder Gehäuse, in die normale Grafikkarten eingesetzt werden können. Das Razer Core X Chrome fällt in den zweiten Bereich. Bei Amazon UK kostet es mit Importgebühren weniger als 283 Euro, das ist ein hervorragender Preis für das eGPU-Gehäuse. Im Artikel Ratgeber eGPU 2020: Grafik-Power für Laptops sehen wir uns eGPU-Systeme genauer an und liefern Benchmarks für den Einsatz in der eGPU oder im Desktop.

Zuletzt noch eine Nachricht für Apple-Fans: Das Apple iPhone 12 Pro Max 128 GByte Graphit erreicht einen Tiefstpreis von 999 Euro, knapp 1 Euro weniger als der vorherige Tiefstpreis. Wer das Gerät schon immer haben wollte, sollte zugreifen – günstiger war es noch nie.

Egal, ob Kamera oder Drohne, schnelle SD-Karten kann man immer gebrauchen. Heute gibt es ein paar sehr gute Deals für die Karten der Samsungs PRO Plus for Professionals Serie. Fast die komplette Produktreihe dieser SD-Karten ist reduziert. Der Top-Deal ist die 64-GByte-Variante (Lesen 100/ Schreiben 90), die gibt es bei Mediamarkt für gerade einmal 8 Euro, rund 10 Euro billiger als bei anderen Anbietern. Damit ist sie sogar günstiger als die 32 GByte-Variante. Die 128-GByte-Version der Speicherkarte (Lesen 100/ Schreiben 90) gibt es bei Conrad für 13 Euro, dort spart man sieben Euro auf den nächstbesten Händler, hat aber leider eine lange Lieferzeit. Dennoch, wer knapp 3 Wochen warten kann, der bekommt die Speicherkarten zu einem unschlagbaren Tiefstpreis. Wer sofort viel Platz braucht, der sollte die 256 GByte-Variante ansehen, die gibt es bei Digitalo und Voelkner für 28 Euro. Auch diese Speicherkarte war nie günstiger zu bekommen. Alle drei Varianten sind UHS-I U3 und Class 10 zertifiziert.

Ich willige ein, dass mich Heise Medien per E-Mail über die von ihr angebotenen Zeitschriften, Online-Angebote, Produkte des heise Shops, Veranstaltungen und Software-Downloads informiert. Meine Daten werden ausschließlich zu diesem Zweck genutzt. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Ich kann die Einwilligung jederzeit per E-Mail an datenservice@heise.de, per Brief an Heise Medien GmbH & Co. KG, Vertrieb & Marketing, Karl-Wiechert-Allee 10, 30625 Hannover oder durch Nutzung des in den E-Mails enthaltenen Abmeldelinks widerrufen. Es gilt die Datenschutzerklärung von Heise Medien.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.