TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

iPhone 5C verkauft sich besser als Galaxy S4 – in Indien

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Universelle USB-C Docking Stationen ab 30 Euro: Bequem Monitore & Co anschließen

Überflüssig oder genial: Kuriose China-Gadgets unter 30 Euro

Wann die Apple Watch 7 günstiger wird und was die Alternativen ab 180 Euro taugen

Monitore ab 129 Euro: Darum sollte jeder Monitor USB-C haben

Das iPhone 5S hat die Apple-typische Erfolgsreihe fortgesetzt: Es verkaufte sich bereits am ersten Tag besser als all seine Vorgänger . Doch das günstigere, aber immer noch vergleichsweise teure iPhone 5C konnte nicht sonderlich überzeugen: Es verkauft sich sehr schleppend. Dazu kommt, dass Apple wie kein anderer Hersteller die Preise über fast den kompletten Produktlebenszyklus stabil hält. 5C als Schnäppchen? Gibt's nicht. Rabatte? Gleich fünfmal nicht! Und kostenlose Zugaben? Ich erinnere an die Antenna-Gate-Affäre des iPhone 4 und Steve Jobs' Aussage: No free bumpers !

Doch nun scheint sich das Blatt zu wenden. Zwar verkauft sich das Top-Modell iPhone 5S auch in Indien wie geschnitten Brot, aber nun holt das 5C kräftig auf. Derzeit geht es sogar besser und schneller weg als Samsungs Galaxy S4 , schreibt Unwiredreview – allerdings, ohne konkrete Zahlen zu nennen.

Apple nutzt einen Marketing-Trick. Kein Rabatt und keine Preissenkung, aber Cash-Back – ein Verfahren, das in Deutschland ziemlich selten zum Einsatz kommt, in anderen Ländern aber usus ist. Das Prinzip: Man kauft ein Produkt zum vollen Preis und schickt ein älteres Produkt ein, das es ersetzt. Bei Apple heißt das: iPhone 5C oder 4S kaufen, altes Handy oder Smartphone einschicken – und bis zu 13000 Rupien kassieren. Sind immerhin gut 150 Euro – oder 200 Dollar. Damit würde ein iPhone 5C, die ohnehin günstigeren US-Preise zugrunde gelegt, "nur noch" knapp 400 Dollar kosten. Immer noch viel Geld, aber zumindest konkurrenzfähig.

Wie dem auch sei: Seit der Einführung des Cash-Back-Programms haben sich die Verkaufszahlen der neuen iPhones verdreifacht, schreibt der Indian Express unter Berufung auf einen Apple-Reseller. Nach Informationen von 9to5mac läuft das Programm sogar so erfolgreich, dass Apple die Ausdehnung auf weitere Märkte plant.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.