TechStage | Tests, Ratgeber und Kaufberatungen zu Smartphones, Smart Home, Computer und Technik, die Spaß macht

iPad im Preis-Check: Alle Modelle bis 140 € günstiger

Teile diesen Beitrag

Beliebt auf TechStage

Bis zu 10 GByte: Monatlich kündbare Handytarife unter 10 Euro

Gaming-PC aufrüsten: Welche Komponenten sich jetzt lohnen

Tele, Weitwinkel & Co: Aufstecklinsen für Smartphones ab 5 Euro

Top 10: Überwachungskameras mit WLAN und Cloud-Speicher für drinnen

Das neue iPad Air ist ab sofort für gut 630 Euro erhältlich. Wer nicht so viel ausgeben will, sollte sich ältere Modelle ansehen. Die laufen mit dem aktuellen iPadOS 14 und sind deutlich günstiger.

Bunt, leistungsstark und in der Optik des iPad Pro – so präsentiert sich das neue iPad Air 4. Das Apple-Tablet hat nun 10,9 statt 10,5 Zoll Display-Diagonale, USB-C statt Lightning-Anschluss und einen Fingerabdruck-Scanner im Home Button. Zudem werkelt der A14-Bionic-Chip im Tablet, der bis zu 40 Prozent schneller als der Vorgänger sein soll. Das Air unterstützt zudem jetzt den Apple Pencil 2 und besitzt eine Hauptkamera mit 12 Megapixel. Dafür will Apple gut 633 Euro in der günstigsten Ausstattungsvariante. Mit SIM-Karten-Slot zahlt man 769 Euro.

Geht es auch günstiger? Aber klar. Wir haben uns Vorgängermodelle mit aktuellem iPadOS 14 angesehen, dazu gehört sogar noch das iPad Air 2 aus 2014. Wer besonders günstig an ein iPad mit aktuellem Betriebssystem drankommen will, hat also eine große Auswahl. Insgesamt 17 Modelle unterstützen das neue OS. TechStage zeigt die technischen Unterschiede der verschiedenen iPads und gibt Empfehlungen, was für Modelle sich für welche Nutzungsarten eignen.

iPad Air 2iPad Air (3. Generation)iPad Air (4. Generation)iPad mini 4iPad mini (5. Generation)iPad (5. Generation)iPad (6. Generation)iPad (7. Generation)iPad (8. Generation)9,7" iPad Pro10,5" iPad Pro 12,9" iPad Pro (1. Generation)12,9" iPad Pro (2. Generation)11" iPad Pro (1. Generation)12,9" iPad Pro (3. Generation)11" iPad Pro (2. Generation)12,9" iPad Pro (4. Generation)
CPUA8X A12 A14 A8 A12A9A10 A10 A12 A9XA10X A9X A10XA12XA12XA12ZA12Z
RAM2GB3GB4GB2GB3GB2GB2GB3GB 3GB 2GB4GB4GB4GB4GB4GB6GB6GB
Speicherab 32GBab 64GB ab 64GB ab 64GB ab 64GBab 32GB ab 32GB ab 32GB ab 32GB ab 32GBab 64GB ab 32GBab 64GB ab 64GBab 64GBab 128GBab 128GB
GrafikPowerVR GXA6850 (IGP)Apple A12 Bionic (IGP)Apple A14 Bionic (IGP)PowerVR GX6450 (IGP)Apple A12 Bionic (IGP)PowerVR GT7600 (IGP)PowerVR GT7600 Plus (IGP)PowerVR GT7600 Plus (IGP)Apple A12 Bionic (IGP)PowerVR GT7600 (IGP)PowerVR GT7600 Plus (IGP)PowerVR 7XT (IGP)PowerVR GT7600 Plus (IGP)Apple 7-Core-GPUApple 7-Core-GPUApple 8-Core-GPUApple 8-Core-GPU
Display9.7"10.5"10.9"7.9"7.9"9.7"9.7"10.2"10.2"9.7"10.5"12.9"12.9"11"12.9"11"12.9"
Auflösung (Pixel)2048x15362224x16682360x16402048x15362048x15362048x15362048x15362160x16202160x16202048x15362224x16682732x20482732x20482388x16682732x20482388x16682732x2048
Anschlüsse1x Lightning, 1x Klinke1x Lightning, 1x Klinke1x USB-C 3.01x Lightning, 1x Klinke1x Lightning, 1x Klinke1x Lightning, 1x Klinke1x Lightning, 1x Klinke1x Lightning, 1x Klinke1x Lightning, 1x Klinke1x Lightning, 1x Klinke1x Lightning, 1x Klinke1x Lightning, 1x Klinke1x Lightning, 1x Klinke1x USB-C 3.0 mit DisplayPort 1.21x USB-C 3.0 mit DisplayPort 1.21x USB-C 3.0 mit DisplayPort 1.21x USB-C 3.0 mit DisplayPort 1.2
WirelessWLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.0WLAN 802.11a/b/g/n/ac (2x2), Bluetooth 5.0WLAN 802.11a/b/g/n/ac/ax, Bluetooth 5.0WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2WLAN 802.11a/b/g/n/ac (2x2), Bluetooth 5.0WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2WLAN 802.11a/b/g/n/ac (MIMO) 3x3, Bluetooth 4.2WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2WLAN 802.11a/b/g/n/ac, Bluetooth 4.2WirelessWLAN 802.11a/b/g/n/ac (MIMO), Bluetooth 5.0WLAN 802.11a/b/g/n/ac (MIMO), Bluetooth 5.0WLAN 802.11a/b/g/n/ac/ax (MIMO), Bluetooth 5.0WLAN 802.11a/b/g/n/ac/ax (MIMO), Bluetooth 5.0
NavigationGPS, KompassKompassKompassKompassKompassKompassKompassKompassKompassKompassGPS, KompassGPS, KompassGPS, KompassGPS, KompassGPS, KompassGPS, Kompass
Kamera1.2 Megapixel (vorne), 8.0 Megapixel, AF (hinten)7.0 Megapixel (vorne), 8.0 Megapixel, AF (hinten)7.0 Megapixel, f/2.0 (vorne), 12.0 Megapixel, AF, IR, Weitwinkel, f/1.8 (hinten)1.2 Megapixel (vorne), 8.0 Megapixel, AF (hinten)7.0 Megapixel (vorne), 8.0 Megapixel, AF (hinten)1.2 Megapixel (vorne), 8.0 Megapixel, AF (hinten)1.2 Megapixel (vorne), 8.0 Megapixel, AF (hinten)1.2 Megapixel (vorne), 8.0 Megapixel, AF (hinten)1.2 Megapixel (vorne), 8.0 Megapixel, AF (hinten)5.0 Megapixel, Blitz (vorne), 8.0 Megapixel, AF (hinten)7.0 Megapixel, Blitz (vorne), 12.0 Megapixel, AF, OS (hinten)7.0 Megapixel, Blitz (vorne), 8.0 Megapixel, AF (hinten)7.0 Megapixel, Blitz (vorne), 12.0 Megapixel, AF, OIS (hinten)7.0 Megapixel, Blitz, IR (vorne), 12.0 Megapixel, Blitz, AF, OIS (hinten)7.0 Megapixel, Blitz, IR (vorne), 12.0 Megapixel, Blitz, AF, OIS (hinten)7.0 Megapixel, Blitz, f/2.2, IR (vorne), 12.0 Megapixel, Blitz, f/1.8, AF, OIS, Weitwinkel (hinten, Kamera 1), 10.0 Megapixel, Blitz, Ultra-Weitwinkel, f/2.4 (hinten, Kamera 2)7.0 Megapixel, Blitz, f/2.2, IR (vorne), 12.0 Megapixel, Blitz, f/1.8, AF, OIS, Weitwinkel (hinten, Kamera 1), 10.0 Megapixel, Blitz, Ultra-Weitwinkel, f/2.4 (hinten, Kamera 2)
Akku27.3Wh, 10h Laufzeit30.2Wh, 10h Laufzeit28.6Wh, 10h Laufzeit19.1Wh, 10h Laufzeit19.1Wh, 10h Laufzeit32.4Wh, 10h Laufzeit32.4Wh, 10h Laufzeit34.4Wh, 10h Laufzeit34.4Wh, 10h Laufzeit27.5Wh, 10h Laufzeit30.4Wh, 10h Laufzeit38.8Wh, 10h Laufzeit41Wh, 10h Laufzeit29.4Wh, 10h Laufzeit36.7Wh, 10h Laufzeit28.65Wh, 10h Laufzeit36.71Wh, 10h Laufzeit
Gewicht437g456g458g299g300g469g469g483g490g437g477g692g692gGewicht468g633g471g641g
BesonderheitenBeschleunigungssensor, Lagesensor, Lichtsensor, Barometer, Fingerprint-ReaderBeschleunigungssensor, Lagesensor, Lichtsensor, Barometer, Fingerprint-Reader, Dockinganschluss (Smart Connector), kompatibel zu Apple Pencil 1. GenerationBeschleunigungssensor, Lagesensor, Lichtsensor, Barometer, Fingerprint-Reader, Dockinganschluss (Smart Connector), kompatibel zu Apple Pencil 2. Generation, USB-C LadeanschlussBeschleunigungssensor, Lagesensor, Lichtsensor, Fingerprint-ReaderBeschleunigungssensor, Lagesensor, Lichtsensor, Barometer, Fingerprint-Reader, kompatibel zu Apple Pencil 1. GenerationBeschleunigungssensor, Lagesensor, Lichtsensor, Barometer, Fingerprint-ReaderBeschleunigungssensor, Lagesensor, Lichtsensor, Barometer, Fingerprint-Reader, kompatibel zu Apple Pencil 1. GenerationBeschleunigungssensor, Lagesensor, Lichtsensor, Barometer, Fingerprint-Reader, Dockinganschluss (Smart Connector), kompatibel zu Apple Pencil 1. GenerationBeschleunigungssensor, Lagesensor, Lichtsensor, Barometer, Fingerprint-Reader, Dockinganschluss (Smart Connector), kompatibel zu Apple Pencil 1. GenerationBeschleunigungssensor, Lagesensor, Lichtsensor, Barometer, Fingerprint-Reader, kompatibel zu Apple Pencil 1. GenerationBeschleunigungssensor, Lagesensor, Lichtsensor, Barometer, Fingerprint-Reader, Dockinganschluss (Smart Connector), kompatibel zu Apple Pencil 1. GenerationBeschleunigungssensor, Lagesensor, Lichtsensor, Barometer, Fingerprint-Reader, Dockinganschluss (Smart Connector), kompatibel zu Apple Pencil 1. GenerationBeschleunigungssensor, Lagesensor, Lichtsensor, Barometer, Fingerprint-Reader, Dockinganschluss (Smart Connector), kompatibel zu Apple Pencil 1. GenerationBeschleunigungssensor, Lagesensor, Lichtsensor, Barometer, USB-C Ladeanschluss, Gesichtsscanner (Apple Face ID), Dockinganschluss (Smart Connector), kompatibel zu Apple Pencil 2. GenerationBeschleunigungssensor, Lagesensor, Lichtsensor, Barometer, USB-C Ladeanschluss, Gesichtsscanner (Apple Face ID), Dockinganschluss (Smart Connector), kompatibel zu Apple Pencil 2. GenerationBeschleunigungssensor, Lagesensor, Lichtsensor, Barometer, USB-C Ladeanschluss, Gesichtsscanner (Apple Face ID), Dockinganschluss (Smart Connector), kompatibel zu Apple Pencil 2. GenerationBeschleunigungssensor, Lagesensor, Lichtsensor, Barometer, USB-C Ladeanschluss, Gesichtsscanner (Apple Face ID), Dockinganschluss (Smart Connector), kompatibel zu Apple Pencil 2. Generation
Preis (Stand September 2020)keine Angeboteab 490 €ab 631 €ab 500 € ab 380 € ab 399 € ab 379 € ab 309 € ab 360 € ab 473 € ab 539 € ab 563 € ab 899 € ab 826 € ab 998 € ab 813 € ab 1017 €

Im Beitrag: Hüllen, Cases & Zubehör zeigen wir das beste Zubehör für das iPad Pro (2020). Und im Beitrag: Die wichtigsten Adapter für das iPad stellen wir Erweiterungen via Lightning und USB-C vor.

iPadOS ist nicht gleich iOS, auch wenn beide Betriebssysteme die gleiche neue Versionsnummer 14 tragen. Die Betriebssysteme hat Apple 2019 voneinander getrennt. Das aktuelle iPadOS 14 bringt einige Neuerungen mit sich: Dazu zählen Homescreen-Verbesserungen wie die optische Anpassung von Seitenleisten und Menüs an macOS und eine Verbesserung der Handschrifterkennung.

Wer mit dem Finger Adressen oder Telefonnummern zeichnet, kann sie direkt im Kontaktbuch abspeichern. Zudem nehmen Anrufe und Sprachassistentin Siri weniger Platz ein. Beide belagern nicht mehr den gesamten Bildschirm, sondern bekommen ein eigenes Fenster. Und wer sich schon immer über die Apps Safari und Mail aufgeregt hat, kann jetzt andere Apps als Standard festlegen – beispielsweise Outlook und Chrome. Alle Neuerungen haben die Kollegen von heise im Beitrag: iOS 14 und iPadOS 14 im Detail zusammengefasst.

Das neue iPad Air 4 lässt wahrscheinlich vor allem Anwender aufhorchen, die sich nie ein iPad Pro leisten konnten oder wollten. Denn optisch sieht es dem teuren Vorbild zum Verwechseln ähnlich. Schnellerer Prozessor (A14), größeres Display (10,9 Zoll), eine höhere Auflösung (2360 × 1640 Pixel), mehr RAM (4 GByte) sowie eine neue Hauptkamera (12 Megapixel) zählen zu den maßgeblichen technischen Neuerungen. Dafür ist der Preis auch ordentlich gestiegen – das Air 4 mit 64 GByte Speicher startet ab 631 Euro.

Das Vorgängermodell, das iPad Air 3 aus 2019, kostet aktuell rund 140 Euro weniger. Im September lag es gar bei 450 Euro, also ganze 180 Euro unter dem iPad Air 4. Aber lohnt sich der Kauf der 2019er-Version? Wir meinen ja, vorausgesetzt man kann im Alltag auf die Verbesserungen und Optik des Nachfolgers verzichten. Beim iPad Air 3 misst das Display 10,5 Zoll, die Auflösung liegt bei 2224 × 1668 Pixel, der RAM hat 3 GByte und die Rückkamera bietet nur 8 Megapixel. Hinzu kommt, dass der A12-Chip gegenüber dem A14 gut 40 Prozent leistungsschwächer ist. Hier kommen die sechs Kerne auf nur 2,65 statt 3,10 GHz. Die schwächere Hardware ist zwar nicht nur auf dem Datenblatt sichtbar, sollte im Alltag aber selten große Unterschiede machen.

Und natürlich steht auch noch das iPad Air 2 als Alternative zur Wahl, denn auch das erhält das neue iPadOS 14. Problem hier: Das Air 2 gibt es eigentlich nicht mehr im Verkauf. Nur Second-Hand-Shops wie Rebuy oder Back Market verkaufen das Tablet noch; Kostenpunkt ab 240 Euro. Ab und zu taucht es als Neuware zudem beim Shop Ebay auf.

Das iPad Mini ist klein, handlich und auf Reisen etwa als E-Book-Reader-Alternative eine gute Lösung. Das Mini der fünften Generation stammt aus 2019, ein Nachfolger wurde noch nicht angekündigt. Gerüchten zufolge soll es im Oktober zusammen mit den neuen iPhones vorgestellt werden (Bericht auf heise online ).

Neben dem aktuellen Mini 5 erhält auch das iPad Mini 4 aus 2015 noch ein Update auf iPadOS 14. Der größte Unterschied: Das Mini 4 kostet mit rund 500 Euro in der kleinsten Ausstattungsvariante deutlich mehr als das neuere Mini 5 für gut 370 bis 380 Euro. Alleine das spricht schon für eine Empfehlung des neueren Modells. Bei der Hardware nehmen sich die Modelle hingegen recht wenig: Beide Modelle haben die gleiche Hauptkamera (8 Megapixel), Bildschirmdiagonale (7,9 Zoll) und Auflösung (2048 × 1536). Beim Prozessor gab es hingegen einen ordentlichen Sprung vom A8-Chip auf den A12, der auch im iPad Air 3 integriert ist. Der Arbeitsspeicher ist mit 3 statt 2 GByte größer und das Mini 5 unterstützt die Nutzung des Apple Pencil 1.

In Hinblick auf die Leistung und Größe ist das klassische iPad ein Kompromiss zwischen Mini und Pro. Insgesamt vier Modelle des iPad erhalten das iPadOS-14-Update; vom iPad 5 aus 2017 bis zum neuesten iPad 8 aus 2020. Technisch sind die Unterschiede gewaltig: Das iPad 5 hat einen drei Generationen alten Prozessor (A9), ein kleineres Display (9,7 statt 10,2 Zoll), eine geringere Auflösung (2048 × 1536 statt 2160 × 1620 Pixel) sowie kleineren RAM (2 statt 3 GByte). Das spricht alles gegen das ältere Modell. Auch beim Preis kommen Sparfüchse auf keinen grünen Zweig, denn die Restbestände des iPad 5 kosten ab 400 Euro, die des kaum besseren iPad 6 rund 380 Euro. Das neueste iPad 8 bekommt man zum Vergleich ab gerade einmal 360 Euro.

Aber lohnt sich somit wirklich der Griff zur achten Generation? Unsere Empfehlung ist das iPad 7 aus 2019, denn das hat bis auf den Prozessor (2,34 statt 2,49 GHz) die gleiche Ausstattung und kostet nur 309 Euro (Link zum Preisvergleich ).

Acht iPad Pros erhalten das Update auf iPadOS 14 – das älteste iPad Pro 9.7 stammt aus 2016. Preislich liegen die Modelle zwischen 473 und 1017 Euro. Natürlich gibt es bei so vielen Modellen deutliche Unterschiede bei der Hardware. Wo soll man also die Grenze für Schnäppchenjäger ziehen? Käufer sollten erst einmal überlegen, ob sie mobiles Internet brauchen oder nicht. Gerade die älteren iPad Pros kommen standardmäßig mit einem Nano-SIM-Slot. Bei den neueren Modellen ab iPad Pro 11“ (2018) kostet dieser extra.

Als Nächstes stellen sich aus unserer Sicht zwei Fragen: Legt man besonderen Wert auf aktuelle Hardware und modernes Design? Dann kann man die Modelle vor dem Pro 11“ eigentlich vergessen. Die Geräte sind zwar noch immer ausreichend leistungsstark für ihre Zwecke, aber weit weg von Performance und Optik der neueren Pros. Dafür kosten sie nur einen Bruchteil der aktuellen Generationen. Für 563 Euro bekommt man ein iPad Pro 12.9“ aus 2015. Der Nachfolger Pro 12.9“ 2020 kostet mit 1017 Euro gut das doppelte. Unser Tipp: Entweder man kauft bewusst ältere Modelle um zu sparen, oder man entschließt sich gleich für die neueste Generation. Alles dazwischen ist ein Kompromiss nach oben und nach unten – nicht die neueste Hardware und bei weitem auch nicht der beste Preis.

Ganz neu und teuer oder eine Generation alt, ein wenig günstiger und nicht ganz so leistungsstark – das ist die Frage, die sich Interessenten an der iPad-Theke stellen müssen. Wer mit eher geringen Performance-Einbußen und nicht ganz frischem Design leben kann, spart bei den älteren iPads bis zu 140 Euro. Beim klassischen iPad und iPad Mini ändert sich nur die Hardware, das Design bleibt gleich. Bei Air und Pro spielt hingegen auch das Design eine große Rolle. Wer hier die Vorgänger kauft, der hat eben auch etwas sichtbar Älteres.

In Hinblick auf das Preis-Leistungs-Verhältnis empfehlen wir beim klassischen iPad den Griff zur siebten Generation für 309 Euro und beim iPad Pro zum 11“ (zweite Generation) für 813 Euro. Beide Modelle können mit guter Hardware und günstigem Preis überzeugen. Beim iPad Air stellt sich die Frage nach dem Design. Wer die Pro-Optik will, muss zum neuesten Modell greifen. Wer darauf verzichten kann, läuft beim Air der dritten Generation mit 490 Euro günstiger.

Käufer sollten beim iPad Mini noch etwas warten. Voraussichtlich wird Apple im Oktober eine neue Generation vorstellen.

Soll es mehr zum Thema iPad sein? Im Beitrag: Hüllen, Cases & Zubehör zeigen wir das beste Zubehör für das iPad Pro (2020). Und im Beitrag: Die wichtigsten Adapter für das iPad stellen wir Erweiterungen via Lightning und USB-C vor.

Tags:

Affiliate-Information

- Bei den mit gekennzeichneten Links handelt es sich um Provisions-Links (Affiliate-Links). Erfolgt über einen solchen Link eine Bestellung, erhält TechStage eine Provision. Für den Käufer entstehen dadurch keine Mehrkosten.