TechStage
Suche

Ein Angebot von

Thomas was Alone: Knobelspiel mit Retro-Grafik

4
von  // 

Ein einsames, orangefarbenes Rechteck dient in als Protagonist für dieses Knobelspiel, das von der amerikanischen Technikpresse im Laufe der letzten Wochen über den grünen Klee gelobt wurde. Stellt sich die Frage, ob der Titel seinen Preis wert ist.

Über die Spielhandlung an sich gibt es nur wenig zu erzählen. Die am Anfang jeder Mission eingeblendeten Rechtecke müssen in Portale bugsiert werden, die sich üblicherweise am anderen Ende des Levels befinden.

Das – äh – Eckige muss ins Eckige. So einfach wie in diesem Einführungslevel gelingt das allerdings selten.

Diese auf den ersten Blick einfach anmutende Aufgabe hat es insofern in sich, als die Leveldesigner sadistisch veranlagt sind. Nach einigen Missionen kommen noch weitere Protagonisten ins Spiel, die beim Erreichen des Ziels helfen.

Die Welt von Thomas was Alone wird durch eine recht realistische Physikengine animiert. So ist es beispielsweise auch möglich, die einzelnen Figuren übereinander zu platzieren, um zum Ziel gelangen. Die Android-Version wird mit dem ehemals separat erhältlichen Add-On ausgeliefert. In diesem müssen zwei familiär verwandte Rechtecke gemeinsam diverse Aufgaben erledigen – aufgrund ihrer verschiedenen Fähigkeiten ist das Teamspiel besonders wichtig.

Familienbande: Hier ist das Quadrat namens Benjamin mit seinem Vater auf Klettertour.

Fans von opulenten 3D-Spielen kommen hier mit Sicherheit nicht auf ihre Kosten. Dennoch entfaltet das Game trotz allem eine ihm sehr eigene Ästhetik. Dazu trägt der beruhigende englische Synchronsprecher einen Gutteil bei: Seine Kommentare machen Lust darauf, den nächsten Einsatz anzugehen. Leider dürften sie vom Entwickler nicht in andere Sprachen übersetzt werden, weshalb Personen ohne Englischkenntnisse auf einen Gutteil der Atmosphäre verzichten müssen.

Aufgrund der simplen Steuerung kommen auch Nicht-Gamer schnell mit dem Titel zurecht. Das heißt allerdings nicht, dass Thomas was Alone einfach ist: Der Schwierigkeitsgrad ist alles andere als gering.

Die Beschreibung und die Screenshots des mit fast sechs Euro teuren Spiels können dem Action-Erlebnis nicht gerecht werden. Wer einige Minuten mit diesem rund 150 MByte großen Titel verbracht hat, ist sofort komplett süchtig. Ein Muss für alle Fans von Knobelspielen.

Download: iOS, Android

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige