TechStage
Suche

Ein Angebot von

Test: Samsung GT-N7100 Galaxy Note II

von Bestboyz Signet  //  Twitter Google+

Das Galaxy Note, das letztes Jahr auf den Markt kam, war ein voller Erfolg; es verkaufte sich sehr erfolgreich und das zu Recht. Samsung Electronics hat mit dem Galaxy Note II den Nachfolger auf der diesjährigen IFA angekündigt. Seit dem Marktstart wurde das Galaxy Note II nun 5 Millionen Mal verkauft. Verfügbar ist das 5,5-Zoll große Phablet in titanium-grey und marble-white.

Mit dem Galaxy Note II bringt Samsung ein Smartphone der High-End-Klasse auf den Markt, davon kann sich jeder von den technischen Daten überzeugen lassen. Das Herz des Smartphones ist der Prozessor, hier wird mit dem 1,6GHz Exynos Quad-Core Prozessor auf eine Eigenentwicklung gesetzt. Der Arbeitsspeicher ist mit 2GB mehr als großzügig belegt, der interne Speicher beträgt 16GB, ist jedoch jederzeit mithilfe einer microSDHC-Karte erweiterbar.

Neben dem Galaxy Note II selbst, werden ein USB-Kabel, Ladeadapter, Stereo In-Ear Kopfhörer, der 3.100mAh-Akku, eine Kurzanleitungen und der S Pen, der im Telefon steckt, mitgeliefert. Nachdem das Phablet von zwei großen Folien befreit und der Akku eingelegt wurde, kann es auch schon losgehen. Das mitgelieferte Zubehör ist übrigens komplett in weiß gehalten, auch in der titanium-grey-Version.

Samsung GT-N7100 Galaxy Note II
Samsung GT-N7100 Galaxy Note II

Aufgebaut ist das Galaxy Note II wie folgt: die Frontseite besteht aus Gorilla Glas, oberhalb des Displays gibt es ein Samsung-Logo und eine Hörmuschel. Rechts daneben befinden sich eine Frontkamera und zwei Sensoren, links sitzt eine sehr schön große Benachrichtigungs-LED. Auf der linken Seite gibt es eine Lautstärkewippe. Auf der Rechten die An-/Aus-/Standby-Taste. Die untere Seite enthält ein Mikrofon, den micro-USB-Eingang und den Schacht für den S Pen. Auf der obere Seite gibt es ein Mikrofon und den 3,5mm-Kopfhörereingang. Die Rückseite ist bedeckt mit der 8MP-Kamera und einer LED, im unteren Teil der Rückseite gibt es dann nur noch den Lautsprecher. Den Akkudeckel kann man öffnen, im Gerät verbirgt sich der riesige 3.100mAh Akku und jeweils ein Einschub für eine microSDHC- und eine microSIM-Karte.

Samsung GT-N7100 Galaxy Note II
Samsung GT-N7100 Galaxy Note II

Der erste Eindruck bei dem Galaxy Note II ist sehr einfach zu beschreiben: Es ist schlicht wie ein (noch) größeres GT-I9300 Galaxy SIII. Das ist aber alles andere als schlecht. Es liegt (eigentlich) gut in der Hand und fühlt sich trotz der Kunststoff-Verarbeitung nicht so billig an, wie erwartet. Das Einzige was bisher etwas stört ist die glatte Rückseite in Kombination mit der Größe des Smartphones, es rutscht schon schnell mal aus der Hand. Was die Größe angeht, ist es deutlich wuchtiger, als ein normales 4,7-Zoll großes Smartphone. Wer ein Galaxy Note II nutzen will, der sollte sich darauf gefasst machen, darauf angesprochen zu werden, denn es fällt auf. Es passt zwar in die normale (Männer-)Hosentasche, aber man merkt dann bei jeder zweiten Bewegung, dass es in der Tasche liegt; kann schon nervig sein. Die Größe hat aber auch viele Vorteile, dazu gleich mehr. Es macht unheimlich Spaß so ein großes Display zu nutzen.

Performance, Software und Kamera
Samsung GT-N7100 Galaxy Note II
Samsung GT-N7100 Galaxy Note II

Was die Performance angeht, lügt das Datenblatt auf keinen Fall, denn mit einem 1,6GHz Quad-Core Prozessor und 2GB RAM erhofft man sich doch ein ordentliches Arbeitstempo. Das Galaxy Note II glänzt mit einer starken Gesamtperformance, über die man sich nicht beklagen kann. Über das gesamte System hinweg konnte ich keine Ruckler oder ungewöhnlich lange Ladezeiten feststellen, es läuft einfach alles. Auch nach längerer Nutzung und vielen offenen Apps konnten wir das Telefon nicht in die Knie zwingen, das liegt sicher nicht zuletzt an OS 4.1 Jelly Bean und Project Butter. Auch aufwändige Spiele machen dem Riesen-Smartphone keine Probleme; wir haben viele Gameloft-Titel und auch andere Grafik-lastige Spiele probiert. Das Spielen auf dem großen Display macht übrigens sehr viel Spaß, es ist angenehmer zu Halten und Steuern, als ein Tablet bietet aber dennoch ein großes Display. Für die, die es interessiert: Wir haben das Samsung-Phone noch durch ein paar Benchmarks laufen lassen: So erzielt es im Quadrant ein Ergebnis von 6.006 Punkten, im AnTuTu Benchmark sind es 18.338 Punkte und im NenaMark 2 schafft das Galaxy Note II 58,1fps und liegt damit über der Konkurrenz. Im HTML5 Test schafft das Smartphone sogar 430 Punke, ein sehr guter Wert.

Samsung GT-N7100 Galaxy Note II
Samsung GT-N7100 Galaxy Note II

Die Software auf dem Telefon ist sehr interessant und cool. Als Basis dient hier Android OS in der Version 4.1 Jelly Bean, hinzu kommt Samsungs TouchWiz UX mit mehreren S Pen-Apps. Erst etwas generell zur Software: Es gibt sieben Homescreens (wenn der S Pen rausgezogen wird, sind es acht), die man frei mit Widgets und Apps belegen kann, wie man es eben von Android OS kennt. Man kann, wenn man einzelne Homescreens nicht braucht, diese einfach entfernen und später wieder hinzufügen. Das Menü bietet ein etwas größeres Raster pro Seite: 5x5 Applikationen. Die Apps im Raster können frei belegt oder alphabetisch sortiert werden.

Kommen wir zu einem der Kaufargumente: S Pen. Das Galaxy Note II erkennt, wenn der S Pen herausgezogen wird und passt die Oberfläche dann etwas an. Es gibt sehr viele Features, die der Stift und die Software mit sich bringen. Ich will Euch mal die Nützlichsten vorstellen:

Air View: Ist eine Funktionen, die einem wahrscheinlich sofort auffällt. Auf dem Display wird ein Punkt dargestellt, der von dem schwebenden S Pen sehr präzise projiziert wird. Das klappt bis zu einem Abstand von ungefähr 1cm, damit ist es möglich zum Beispiel in der Galerie Thumbnails größer anzuzeigen, in Listen zu scrollen und im Browser Links zu markieren, wie man es mit einer Maus machen kann. Wenn der S Pen in dem Abstand von ungefähr 1cm zum Display zeigt, dann kann man das Galaxy Note II nicht mehr mit den Fingern steuern.

 S Note: Ist eine App, mit der Notizen erstellt werden können. Klingt einfach, ist es auch. Das besonderes an S Note ist, dass es extrem viele Funktionen bietet, wie zum Beispiel eine Formelerkennung. Der Anwender kann frei schreiben oder zeichnen. Um etwas zu löschen, betätigt man den kleinen Knopf am S Pen. Aus dem Stift wird ein Radiergummi, praktisch. Sprachmemos und Objekte, wie Bilder und Videos lassem sich direkt in der Notiz einbinden. Ein perfekter Begleiter für die Universität oder Arbeit.

Mit Pop-Up Apps kann man eine laufende Applikation minimiert überall mitnehmen. Das funktioniert jedoch nur mit dem Videoplayer und S Note. Beim Videoplayer gibt es einen Button, der diese Funktion ermöglicht und um S Note als Pop-Up zu öffnen, tippt man mit dem S Pen mit gedrückter Taste zweimal auf einem beliebigem Punkt.

Schnellbefehle: Auch eine Gestensteuerung ist im Galaxy Note II integriert. Um diese zu starten, muss mit gedrückter Taste ein Pfeil nach oben gezeichnet werden. Dann lassen sich Gesten erstellen und einsehen. Mit einem @ wird die E-Mail Applikation gestartet. Ein ? öffnet den Browser.

Die Multitasking-Lösung ist sehr schön gemacht: Durch ein langes Drücken der Zurücktaste erscheint unten eine Leiste, in der Apps anzeigt werden. Diese können ausgewählt und in das System hineingezogen werden, um die aktive Sicht mit einer anderen App zu teilen. Somit lassen sich zwei Apps gleichzeitig nutzen. Ideal für viele Szenarien.

Es gibt noch mehr Funktionen, wie das schnelle Erstellen von Screenshots, aber ich denke das waren die vier wichtigsten, die man kennen sollte. Was kann man über die Software noch sagen? Google Now ist mit an Bord, das mit der Zeit sehr viele Funktionen mitbringen wird und viel Potential bietet. Ereignisse in der Benachrichtigungsleiste lassen sich mit zwei Finger erweitern, sodass mehr detaillierte Informationen angezeigt werden. Darüber können diese Ereignisse auch  Aktionsflächen beinhalten. Wie eine direkte Antworttaste bei einer E-Mail. Jeder Galaxy Note 2-Nutzer bekommt seitens Dropbox 50GB für zwei Jahre.

Samsung GT-N7100 Galaxy Note II
Samsung GT-N7100 Galaxy Note II

Die Fotokamera löst mit 8-Megapixel auf und wird von einer Leuchtdiode unterstützt. Videos werden in High Definition (= 1.920x1.080 Pixel) aufgezeichnet. Für Selbstportraits und Videotelefonie steht auf der vorderen Seite eine 1,9-Megapixel Kamera bereit. Die Foto-Applikation bietet umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten und zusätzliche Funktionen, wie einen Burstshot an. Die Qualität der Bilder ist gut; sie besitzen einen akzeptablen Kontrast und eine  ausgezeichnete Schärfe. Die Farben sind realitätsnah (wenn man die Fotos nicht gerade auf dem AMOLED-Display sieht). Die Helligkeit ist, trotz der hohen Blende von f/2.6, in Ordnung.

Samsung S Pen für Samsung GT-N7100 Galaxy Note II
Samsung S Pen für Samsung GT-N7100 Galaxy Note II

Im Galaxy Note II ist ein 5,5-Zoll großes HD Super AMOLED-Display verbaut. Die Auflösung ist 720x1.280 Pixel, damit löst es trotz dem größeren Display geringer auf, als der Vorgänger GT-N7000 Galaxy Note. Jedoch hat sich die Darstellungsqualität um 35% verbessert:

Die Displaytechnik ist wie erwähnt ein AMOLED, ob man diesem nun ein LCD vorzieht ist rein subjektiv, ich kann Euch nur sagen, dass mir die Farben zu stark und unecht sind, aber am besten Ihr fährt zum nächsten Fachmarkt und bildet Euch Eure eigene Meinung. Jedenfalls kann man auf dem schön großen Display super im Internet surfen und Videos oder sogar ganze Filme gucken, das Seitenverhältnis ist mit 16:9 auch perfekt.

Samsung GT-N7100 Galaxy Note II
Samsung GT-N7100 Galaxy Note II

Die Sprachqualität vom Galaxy Note II ist gut bis sehr gut, sowohl der Gesprächspartner, als auch beim Telefon gab es keine Störgeräusche. Die zwei Mikrofone helfen zur Störgeräuschunterdrückung und machen dabei was sie sollen. Einzig die Freisprechfunktion ist nicht die beste.

Die Akkuwerte des Phablets sind dank des großen Akkus sehr gut, die 3.100mAh machen was sie sollen. Ich habe immer gute 1,5 Tage geschafft, dazu muss man sagen, dass ich ein Intensivnutzer bin. Im Vergleich: Mit meinem HTC One

X

komme ich immer so gerade durch den Tag. Wer was Ausdauerndes will, der wird den Kauf des GT-N7100 Galaxy Note II nicht bereuen.

Das Galaxy Note II ist ein sehr starkes und empfehlenswertes Smartphone, wenn man es denn Smartphone nennen will/kann. Die 5,5-Zoll sind der größte Vorteil und der größte Nachteil, so muss man sich der Größe bewusst sein und ein Gang in den Laden machen, um ein Gefühl für die Größe zu bekommen. Beim Transportieren liegt das Galaxy Note II in der Hosentasche sehr unangenehm und eine große Tasche hat man nicht immer dabei. Das große Display in Kombination mit dem S Pen und dem angepassten System ist ein Traum, Samsung hat hier was Ordentliches auf den Markt gebracht.

Wenn man die genannten Punkte berücksichtigt und mit der Größe am Ende zurecht kommt, dann kann ich das Samsung GT-N7100 Galaxy Note II jedem empfehlen, man kriegt ein super Gesamtpaket und dazu noch einen starken Akku. Das Telefon wurde uns von getgoods.de bereitgestellt, hierfür bedanken wir uns nochmal herzlich. Zum aktuellen Zeitpunkt liegt der Preis für das Smartphone in sowohl in marble-white als auch in titanium-grey bei 498€.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige