TechStage
Suche

Ein Angebot von

Test: Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland

von Bestboyz Signet  //  Facebook Twitter Google+

Die etwas bessere Variante des GT-I9300 Galaxy SIII, das GT-I9305 Galaxy SIII LTE ist seit etwas mehr als 1 Monat in Deutschland verfügbar. Es unterscheidet sich nur leicht von der Soft- und Hardware. Verfügbar ist das LTE-Gerät bei allen drei großen Netzanbietern. Im nachfolgenden Test konnten wir uns die Variante von Telekom Deutschland anschauen.

Testfoto: Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland
Testfoto: Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland | BestBoyZ
Testfoto: Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland
Testfoto: Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland | BestBoyZ

Optische Unterscheidungen gibt es, bis auf das LTE-Logo auf der Rückseite, nicht. Das GT-I9305 Galaxy SIII LTE ist genauso verarbeitet, wie das GT-I9300 Galaxy SIII. Das Displayglas kommt von Corning und ist ein Gorilla Glass. Die Rückseite besteht aus Polycarbonate – ein widerstandsfähiges und robustes Material, das einiges aushält. Die Oberfläche hat Samsung glatt gestaltet, es haftet nicht gut und rutscht in den Händen; teilweise fühlt es sich leicht fettig an. Etwas Geriffeltes käme hochwertiger rüber. Beide Telefone – Galaxy SIII als auch das Galaxy SIII LTE – gibt es jetzt in sechs verschiedenen Farben. Fünf von diesen Farben (Marble White, Pebble Blue, Garnet Red, Onxy Black und Titanium Grey) sind auch in Deutschland verfügbar.

Photos Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE 5
Photos Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE 5

Das 131g-leichte Smartphone ist 8,6-mm dünn und besitzt einen entnehmbaren Akku mit 2.100mAh. Bei Volllast (Videos schauen, Surfen mit LTE, E-Mail schreiben und GSM-Telefonie) haben wir rund siebzehn Stunden erreicht. Seit knapp zwei Monaten arbeiten wir nun mit dem GT-I9305 Galaxy SIII LTE, die höchste Standby-Zeit mit aktiviertem LTE betrug neun Tage. Von dem 16GB internen Speicher stehen dem Nutzer 10GB frei zur Verfügung. Erweitern um 64GB kann man mittels microSDXC-Karte.

Testfoto: Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland
Testfoto: Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland | BestBoyZ

Die Frage, ob man wirklich 2GB in einem Smartphone braucht, ist etwas schwierig zu beantworten: Einerseits ja, weil es zukunftssicher ist, andrerseits nein, weil der dafür vorgesehene Zweck aktuell nicht stark genutzt wird. Und was konkret ist der Zweck? Nun, bei einem Smartphone wie dieses, das LTE oder zumindest DC-HSDPA besitzt, kann der Dateninput für 768MB der 1024MB zu viel sein. Und dieser Fluss soll natürlich irgendwo zwischen gespeichert werden. 2GB ist aktuell die höchste Marke, da die Prozessoren auf 32bit arbeiten. Wir denken, dass es nicht mehr allzu weit ist, bis wir 64bit Prozessoren in Smartphones sehen werden. Dann wird der RAM vermutlich noch größer werden. Wie dem auch sei, was kann man von der Performance erzählen? Unabhängig davon, dass das Produkt Galaxy SIII an sich schon ein sehr schnelles Smartphone ist, und dazu kommt noch Project Butter, ein Feature von OS 4.1 Jelly Bean, dass dafür sorgt, dass Animationen sehr flüssig angezeigt werden, merkt man keinen großen Schub. Alles läuft einwandfrei, flüssig und extrem glatt, so wie man es eigentlich von einem High-End-Smartphone erwartet.

Photos Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE 7
Photos Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE 7
Testfoto: Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland
Testfoto: Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland | BestBoyZ
Testfoto: Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland
Testfoto: Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland | BestBoyZ
Testfoto: Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland
Testfoto: Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland | BestBoyZ
Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE 2
Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE 2
Testfoto: Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland
Testfoto: Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland | BestBoyZ
Testfoto: Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland
Testfoto: Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland | BestBoyZ
Testfoto: Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland
Testfoto: Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland | BestBoyZ
Testfoto: Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland
Testfoto: Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland | BestBoyZ
Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE
Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE

Von der LTE-Fähigkeit des GT-I9305 Galaxy SIII LTE waren wir sehr überrascht. Auch die Performance von Telekom Deutschland hat uns außerordentlich gefallen. Im Gegensatz zu Telefónica Germany oder Vodafone, bietet der Bonner Netzanbieter 100Mbit pro Sekunde, statt 50Mbit/s. In Hamburg haben wir knapp 92Mbit/s erreicht – die Upload-Geschwindigkeit lag bei 42Mbit/s. Noch ein kleiner Hinweis: Das Gerät wird ab der 3. Stunde warm, wenn man die bezogenen Daten über LTE per WLAN-Tethering weitergibt.

Das GT-I9305 Galaxy SIII LTE ist akuell eines der besten Smartphones – sogar das beste, wenn man explizit ein LTE-Smartphone haben möchte. Nahezu jede Eigenschaft ist perfekt. In Sachen Verarbeitung hätte Samsung sich allerdings mehr Mühe geben können. Das Telefon gibt's bei Telekom Deutschland mit Vertrag und ohne Vertrag bei amazon.com.

BestRankZ zu dem Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland
BestRankZ zu dem Samsung GT-I9305 Galaxy SIII LTE von Telekom Deutschland

Kamal Vaid hat an diesem Artikel mitgewirkt

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige