TechStage
Suche

Ein Angebot von

Test: HTC One SV

von Bestboyz Signet  //  Facebook Twitter Google+

Das HTC One

SV

ist die deutsche Variante des US-amerikanischen One VX. Hauptmerkmal des Gerätes ist die Kategorie: Es kommt aus der Mittelklasse und ist LTE-fähig. Bisher waren es nur High-End-Telefone, die das Netz der vierten Generation unterstützt haben – mit dem One

SV

ändert sich das. Das zwischen dem Desire X und One S positionierte Smartphone besitzt eine moderne Hardware mit einigen Schwächen. Wie es sich schlägt, lest und seht Ihr in diesem Review.

Testfoto: HTC One SV
Testfoto: HTC One SV | BestBoyZ
Beats Audio-Schriftzug und Lautsprecher auf dem HTC One SV
Beats Audio-Schriftzug und Lautsprecher auf dem HTC One SV
HTC One SV von der Kopfseite
HTC One SV von der Kopfseite
Testfoto: HTC One SV
Testfoto: HTC One SV | BestBoyZ

HTC hat das One

SV

ganz nach dem aktuell Standard verarbeitet: auf der vorderen Seite gibt es widerstandsfähiges Gorilla Glass von Corning, der Gehäuserahmen hat einen Metall-Look, besteht aber aus Kunststoff und die Rückseite wurde aus Polycarbonat gefertigt. Design-technisch macht das Telefon einen guten Eindruck: vorne ist es spiegelglatt, während die Rückseite elegant abgerundet wurde. Mit einer Höhe von 128mm und Dicke von 9,2mm ist das Gerät nicht wirklich groß. Es wiegt 122g und besitzt keine kantigen Umrisse; die Haptik ist willkommen.

Anders als bei dem One

S

, One

X

, One

XL

oder One X+ hat der Hersteller dem One

SV

keinen Unibody verpasst: Die Rückseite lässt sich runternehmen. Dadurch kann der Akku ausgetauscht werden. Der Mitgelieferte bietet eine Kapazität von 1.800mAh. Für ein Device der Mittelklasse ist das mehr als in Ordnung. Bei eingeschaltetem WLAN und LTE haben wir etwas mehr als 15 Stunden erreicht. Die Konditionen waren wie folgt: drei Exchange-Konten plus ein Google-Konto waren im Sync, Facebook und Twitter waren im Sync, automatischer Bildupload bei Dropbox war aktiviert, eine Stunde Telefonie und zwei Stunden YouTube-Videostreaming geführt.

Der interne Speicher ist 8GB groß. Nach Abzug des OS und der Software stehen dem Nutzer 5,24GB frei zur Verfügung. Das ist wenig. Daher empfiehlt es sich, den Speicher zu erweitern. Maximal um bis 32GB, per microSDHC-Karte. Neben lokalem Speicher gibt es seitens Dropbox 23GB Cloud-Speicher für 2 Jahre. Bilder und Video können somit automatisch hochgeladen werden.

HTC One SV von der Fußseite
HTC One SV von der Fußseite

Das One

SV

liefert eine tadellose LTE-Performance. Im Download haben wir mehr als 41Mbit/s geschafft. Der Upload lag durchschnittlich bei 15Mbit/s bis 16Mbit/s. Der verbaute QUALCOMM-Chip mit integriertem LTE-Modem schafft jedoch 100Mbit/s (DL) beziehungsweise 50Mbit/s (UL). Unser Gerät wurde durchgehend im Netz von Vodafone getestet, das aktuell nur bis 50Mbit/s (DL) beziehungsweise 25Mbit/s (UL) zulässt. Verwendet man die WLAN-Hotspot-Tethering Funktion des Telefons, so schafft man bei voller Last im LTE-Netz knapp 2,5 Stunden. Danach ist der Akku leer. Hervorzuheben ist auch die Gesprächsqualität sowie der Empfang: Im Netz von Telefónica Germany und Vodafone D2 hatten wir in Hamburg eine exzellente Verbindung.

Eine Schwäche des One

SV

ist das Display. Es ist ein Dilemma, denn das Panel ist an sich hochwertig, aber die Auflösung ist nicht zeitgemäß. Der 4,3-Zoll große Bildschirm basiert auf eine Flüssigkristallanzeige und löst mit lediglich WVGA auf. Die aus 480x800 Pixel entstehende Displayschärfe – gemessen in Pixeldichte – beträgt 216ppi. Etwas zu wenig, finden wir. Ein Viertel High Definition (qHD; 960x540 Pixel) wäre idealer gewesen. Zumal diese echtes 16:9 bieten würde. Abgesehen von der Auflösung, ist das Display brillant.

Testfoto: HTC One SV
Testfoto: HTC One SV | BestBoyZ
LTE-Empfang auf dem HTC One SV
LTE-Empfang auf dem HTC One SV
Testfoto: HTC One SV
Testfoto: HTC One SV | BestBoyZ
HTC One SV
HTC One SV
Testfoto: HTC One SV
Testfoto: HTC One SV | BestBoyZ
5-Megapixel Kamera des HTC One SV
5-Megapixel Kamera des HTC One SV
4Gs von HTC: HTC One SV vs. HTC Velocity 4G vs HTC One XL
4Gs von HTC: HTC One SV vs. HTC Velocity 4G vs HTC One XL
Testfoto: HTC One SV
Testfoto: HTC One SV | BestBoyZ
Rückseite des HTC One SV
Rückseite des HTC One SV

HTC One

SV

ist ein gutes Gerät. Ideal für all diejenigen, die ein modernes und schnelles Telefon im Alltag verwenden wollen. Wer kein Problem mit dem geringauflösenden Display (und Betriebssystem) hat, bekommt ein ordentliches Smartphone für knapp 389€.

Das HTC OneSV ist etwas für Dich, wenn Du…

  • Wert auf Gesprächsqualität, Kamera und LTE legst, dabei nicht viel Geld ausgeben möchtest.

Das HTC OneSV ist nichts für Dich, wenn…

  • Dir ein hochauflösendes Display wichtig ist.
BestRankZ zu dem HTC One SV
BestRankZ zu dem HTC One SV

BestRankZ als hochauflösende Grafik herunterladen.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige