TechStage
Suche

Ein Angebot von

Rockt oder Ramsch? Sicherheits-Gadget „6 in 1 Multi-Alarm“

0
von  //  Twitter Google+

Der „6 in 1 Multi-Alarm“ ist laut Produktbeschreibung eine „vielseitige Sicherheits-Lösung für zuhause und unterwegs“. Das Gadget will unter anderem Bewegungsmelder, Nachtlicht, Türstopper mit akustischem Warnsignal, Wasser-Alarm und Taschenlampe sein. Da hat sich das kleine Plastikkästchen, das knapp 13 auf 4 Zentimeter misst, vielleicht etwas viel vorgenommen, könnte man zumindest meinen. Ob das knapp 20 Euro teure Gerät wirklich hält, was es verspricht, das erfahrt Ihr in unserem Video.

Wer lieber liest, statt ein Video zu gucken: Nachfolgend findet Ihr den Inhalt des Clips als Text.

Der „6 in 1 Multi-Alarm“ steckt in einem kleinen unscheinbaren Plastikgehäuse, das knapp 13 Zentimeter lang und 4 Zentimeter breit ist und an der höchsten Stelle um die 3 Zentimeter misst. Vorne sitzt ein Bewegungsmelder, ein Lichtsensor und eine LED. Der Lautsprecher für die akustischen Warnhinweise befindet sich oben, links und rechts Wahlschalter für die verschiedenen Modi. Die Stromversorgung wird durch eine im Inneren platzierte Batterie realisiert, die sich im Lieferumfang befindet.

Zum einen kann das Gadget – wie sich an der Form erahnen lässt – als Türstopper dienen, der unbefugt Eindringenden den Weg versperrt. Hierbei wird außerdem ein Alarm ausgelöst, denn die Oberseite des Gadgets ist ein bewegliches Plastikteil, das heruntergedrückt einen Warnhinweis auslöst. In Sachen Bewegungsmelder gibt es drei verschiedene Einstellmöglichkeiten – einmal mit einem 120 Dezibel lauten Alarmton, der ganz schön unter die Haut geht, mit einem nicht ganz so penetrierenden Piepsen und als Nachtlicht. Letzteres kann dazu dienen im Dunkeln den Weg zu finden, da die LED anspringt, sobald der Sensor eine Bewegung wahrnimmt, also beispielsweise wenn man aus dem Bett springt und der „6 in 1 Multi-Alarm“ in der Nähe positioniert wurde.

Auch als Wasser-Alarm kann das Gadget herhalten, denn auf der Unterseite des Gerätes sitzen zwei Feuchtigkeitssensoren, die bei Kontakt mit Wasser ein Warnsignal herausgeben. Und last, but not least kann man das Gerät mit seiner LED vorne auch als ganz ordinäre Taschenlampe nutzen.

Die verschiedenen Möglichkeiten, die der Multi-Alarm bietet, werden durch Kombinationen aus Stellungen der beiden Schalter links und rechts festgelegt. Hier ist nicht alles selbsterklärend – beispielsweise steht für die Taschenlampen-Funktion ein Schalter auf dem Symbol für „Aus“, der andere auf dem Symbol für „Nachtlicht“. Für den Bewegungsmelder mit Alarm stehen die Wahlschalter hingegen auf den Symbolen für „Bewegung“ und „Alarm“ – das macht Sinn. Übrigens bezeichnet der Hersteller das als Alternative zum extrem lauten Alarm-Ton einstellbare piepsende Warnsignal als Gong, weswegen ein solcher auch als Symbol bei den Schalterstellungen zu finden ist. Hilfe, was das Einstellen der verschiedenen Möglichkeiten angeht, bietet die Bedienungsanleitung, die alle Modi auch nochmal im Detail erklärt.

Während man das Einstellen der sechs Features des „6 in 1 Multi-Alarms“ erst einmal durchblicken muss, macht das Gadget an sich, was es auch verspricht. Der Bewegungsmelder arbeitet präzise, und das auch in der Dunkelheit, aber auch der Feuchtigkeitssensor hat sich im Test wacker geschlagen. Bleibt eigentlich nur die Frage, ob wir es hier – wie vom Hersteller versprochen – mit einer „vielseitigen Sicherheits-Lösung für zuhause und unterwegs“ zu tun haben. Das klingt in Bezug auf das Gerät vielleicht schon etwas dick aufgetragen, das ein oder andere Szenario, wo man es ganz gut gebrauchen könnte, fällt mir allerdings durchaus ein. Wem das ähnlich geht, der findet den „6 in 1 Multi-Alarm“ für 19,95 Euro im Onlineshop von Radbag.de.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige