TechStage
Suche

Ein Angebot von

Ray: Neuer Activity-Tracker von Misfit im Hands-on

0
von  //  Facebook Twitter Google+

Die Fitness-Manufaktur Misfit, die seit kurzem zu der Fossil-Gruppe gehört, hat auf der CES 2016 einen neuen Tracker namens Ray präsentiert. Das tragbare Stück Technik hat die Form eines Zylinders und kommt in zwei Farben auf den Markt. Es kann Schritte zählen und den Schlaf überwachen.

Man kann ihn entweder am Arm parallel zu der Uhr tragen oder am Hals. Aufladen muss man den Ray nicht; er ist ständig eingeschaltet und wird über drei Knopfbatterien betrieben. Der Hersteller empfiehlt sogar, dass er Tag und Nacht ständig getragen und so gut wie nie abgenommen wird.

Neben Schritte zählen, können auch weitere Aktivitäten wie Schwimmen, Fahrrad fahren oder beispielsweise Yoga manuell in der App eingetragen werden. Im Aluminiumgehäuse befindet sich ein separater Knopf für individuelle Aktionen: ein Bild auslösen, Lichter einschalten oder die Musik steuern.

Über den eingebauten Vibrationsmotor und der RGB-LED bekommt der Anwender Signale, wenn neue Nachrichten oder Anrufe auf dem Smartphone eingehen.

Der Tracker funktioniert bis zu einer Wassertiefe von 50 Metern, arbeitet über Bluetooth Smart mit Android und iPhone zusammen und kann über diverses Zubehör individualisiert werden. Der Aktivitätstracker soll demnächst nach Deutschland kommen und 99€ kosten.

Einloggen, um Kommentare zu schreiben

Anzeige